Unbedingter Willen

 

Zum Ortsderby gegen die Mannschaft aus Treptow war man voll motiviert, denn man hatte die letzten Spiele gezeigt, was m√∂glich ist und sich immer gut pr√§sentiert. Mit einigen Ausnahmen hatte man nahezu den besten Kader der II. Herren derzeit zur Verf√ľgung.

Man fing eigentlich wieder sehr konzentriert an und wollte Treptow kommen lassen und dann selber das Spiel f√ľr sich aufzubauen. Kurios, dass man einige Schnitzer hatte und Treptow dadurch immer besser ins Spiel kam. Ein R.Krahn half immer wieder hinten aus, was sehr wichtig war. Schade dass man wieder durch zwei haarstr√§ubende Fehler binnen 7 Min. ins Hintertreffen kam und 2:0 hinten lag. Dann der erste Lichtblick, denn eine der gut getretenen Ecken von R.Krahn konnte F.Pawlik verwandeln und auf 1:2 verk√ľrzen. Einen berechtigten Elfmeter verweigerte uns der Schiedsrichter an diesen Tage, so h√§tte man vielleicht mit dem Ausgleich in die Halbzeit gehen k√∂nnen!

 

 

Mit neuen Mut ging man in die II. Halbzeit. Ganz ehrlich mu√ü und war man erstaunt, was diese Mannschaft an diesen Tage leistete. Man war zielstrebig nach vorn, stand hinten sicher, den Rest erledigte ein „Kelle“ Meier im Tor. Man dr√§ngte immer mehr auf den Ausgleich und hatte immer wieder Pech, Unverm√∂gen oder es fehlte an Selbstvertrauen. Dann der Schock: In der 55. Min. verletzte sich F.Pawlik so schwer, dass er bis zum Saisonende ausfallen wird. Auf diesen Wege alles Gute. S.Hohensee ersetzte ihn und stiftete durch hohe Laufbereitschaft immer wieder Unruhe im Abwehrverbund von Treptow, deren Abwehr immer mehr wackelte und uns damit die Chancen, den Ausgleich zu erzielen, erm√∂glichte. Ein G.Skirke, der an diesen Tage wieder einmal das Pech gepachtet hatte, wurde von D.Zehe ersetzt. Wieder einmal wie in den Letzten Spielen auch hatte dieser sich nicht im Griff und kassierte durch eine Undiszipliniertheit abermals Gelb. Das √úbergewicht wurde im st√§rker jetzt und zum erst mal mu√ü man anmerken, machte sich ein Konditionsr√ľckstand nicht bemerkbar, denn jeder einzelne k√§mpfte unverdrossen weiter auf h√∂chstem Niveau! Dann ein gewagter Schachzug, denn G.Wicklein musste in der 75 min vom Feld. Darauf hin spielte man Risiko Mann gegen Mann in der Abwehr und brachte mit E.Merkner noch ein offensiven Spieler! Vor Spielbeginn entschuldigte er sich bei Trainer und Mannschaft f√ľr seinen Ausraster zuvor. Die jetzt v√∂llig √ľberraschte Abwehr der Treptower hoffte jetzt nur noch auf den Abpfiff. Endlich erl√∂ste E.Sabic in der Nachspielzeit durch ein Solo die Mannschaft und erzielte den verdienten Ausgleich! 2:2 geschafft!! Man versp√ľrte dieses Mal den absoluten Willen, das Spiel umzubiegen und wurde letztlich daf√ľr belohnt.

 

Die beste gezeigte Mannschaftsleistung dieser Saison der II.Herrn und wieder einen Punkt daheim. Einfach klasse Männer! Jetzt kann man am Mittwoch nachlegen und zeigen, dass man dies gegen den Tabellenzweiten SC Minerva bestätigen kann, auch wenn wir ganz klar Außenseiter sind in dieser Partie.

Auf Grund der Planung f√ľr die Saison 2013/2014 kann man verk√ľnden, dass der Kader der II. Herren aller Voraussicht geschlossen am 16.07.2013 mit der Vorbereitung beginnt, um endlich einen Schritt nach vorne zu machen in der Kreisliga C !!!

 

 

Aufstellung

P.Meier

A.Kwast     S.Heinze     G.Wicklein     N.Konieczny

D.Paelchen     R.Krahn     E.Sabic     R.Meßner

G.Skirke      F.Pawlik

Auswechslungen:

Min.

F√ľr Spieler/Name

Einwechslung Spieler

55

F.Pawlik

S.Hohensee

58

G.Skirke

D.Zehe

75

G.Wicklein

E.Merkner

 

 

Torfolge/Torsch√ľtze:

Min

E.G

Nr./Name

Nr./Name

Min

E.G

Nr./Name

Nr./Name

17

0 : 1

 

 

 

:

 

 

25

0 : 2

 

 

 

:

 

 

28

1 : 2

F.Pawlik

 

 

:

 

 

90

2 : 2

E.Sabic

 

 

:

 

 

 

:

 

 

 

:

 

 

 

:

 

 

 

:

 

 

 

:

 

 

 

:

 

 

 

Besondere Vorkommnisse:

58 min Gelb E.Sabic

77 min Gelb D.Zehe

 

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.