Weiter kein Sieg fĂŒr Gosen II

Auch im 7. Saisonspiel wurde wieder nicht der erhoffte Dreier eingefahren.

Das Spiel begann ordentlich. So ließ man Spandau kaum ins Spiel kommen, an den man aber auch nicht so recht teilnehmen wollte, wie es von außen aussah. So kassierte man in der 36. min durch einen individuellen Fehler das 0:1 und Gosen, bis dato das etwas bessere Team auf den Platz, wurde wieder einmal durch einen eigenen Fehler bestraft. Danach passierte nicht mehr viel und so ging es mit dem 0:1 in die Halbzeitpause.

 

Nach der Halbzeitpause versuchte Gosen es endlich mal ĂŒber die Außen. Der eingewechselte Karlisch machte ordentlich Dampf ĂŒber die rechte Außenbahn und so kam man immer wieder zu Torchancen, jedoch leider ohne etwas zĂ€hlbares mitzunehmen. So musste man in der 61. Spielminute das 0:2 hinnehmen – durch einen unberechtigten Elfmeter. Kurz darauf kassierte man das 0:3 nach einer Fehlentscheidung des Linienrichters Olaf Hohensee, der einen Einwurf fĂŒr Spandau gab statt fĂŒr Gosen II, (Sorry Leute). In der 75. Spielminute erzielte Bleck nach guter Vorarbeit von Zimmermann das verdiente Anschlusstor zum 1:3 und alle glaubten, da geht noch was. Doch nichts war es mit einem weiteren Tor. So traf Abwehrspieler Satkowski nur die Latte aus gut 40 Metern mit einem sehenswerten Schuss. In der 85. Spielminute hĂ€tte es einen Platzverweis geben mĂŒssen, fĂŒr den gegnerischen Torwart, der klar außerhalb des Strafraumes absichtlich den Ball mit den HĂ€nden fing. Doch es gab nur die Gelbe Karte. Kurz vor Schluss der Partie kassierte man dann das 1:4 und eine Minute spĂ€ter das 1:5.

 

Nun Kopf hoch und sich konzentrieren auf das nÀchste Spiel was mm 16.09.2011 gegen ESV Lok. Schöneweide I ist, denn da geht es wieder von vorne los.

Aufstellung: Kersting – Ronneburger, MĂŒcke, Scholz, Satkowski – Meier(C) (ab 46. min Karlisch), Timm (ab 60. min L. Spanowski) – Balzer, Bleck, Meßner (ab 70. min Allonge) – Zimmermann

Torfolge: 0:1 36. min, 0:2 61. min, 0:3 69. min, 1:3 75. min Bleck (Vorlage Zimmermann), 1:4 89. min, 1:5 90+1 min

Gelbe Karten 44. min Satkowski, 69. min Kersting, 80. min 1. FFV Spandau, 85. min 1. FFV Spandau


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.