Erstes Testspiel nach der Winterpause klar verloren !!!

Im Testspiel gegen den Spreeligisten aus Brandenburg FV Erkner 1920 II wurden Gosen II die Grenzen aufgezeigt.

Das Spiel begann recht flott – leider nur aus Sicht der Gastgeber FV Erkner II. So gingen sie in der 7. Spielminute auch verdient mit 1:0 in FĂĽhrung. Danach musste sich Gosen II immer wieder bei einem stark haltenden Torwart Kersting bedanken, dass es auch nach 20 Minuten noch 1:0 fĂĽr Erkner II stand. In der 30. Spielminute erzielten die Gastgeber das 2:0. Eine Minute später hatte dann RenĂ© MeĂźner die erste Torchance fĂĽr Gosen, scheiterte jedoch am gegnerichen Torwart. Dies sollte auch die einzige Torchance in der 1. Halbzeit bleiben. In der 36. Spielminute kassierten die Gosener noch das 3:0 durch einen Elfmeter, der durch Kempf verursacht wurde. Kurz darauf fiel das 4:0 und das 5:0, womit es in die Halbzeit ging.

In der 2. Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nichts. FV Erkner war weiterhin das bestimmende Team auf dem Feld. Gosen versuchte im Gegensatz zur ersten Halbzeit wenigstens etwas ins Spiel zu kommen, was jedoch nicht so recht gelingen wollte.

Auch wenn die Niederlage sehr hoch ausgefallen ist, bin ich fest davon ĂĽberzeugt, dass wir eine starke Mannschaft haben bzw. sind und dies in der RĂĽckrunde unter Beweis stellen werden. Nur wenn wir gerade jetzt in dieser schweren Situation als Mannschaft zusammen halten und an einem Strang ziehen, brauchen wir uns vor keinem Gegner verstecken. Denkt dran Jungs es war „nur“ ein Testspiel.
Am 24.02. wird es ernst – da findet unser erstes RĂĽckrunden Spiel der Saison statt.

Nächstes Spiel: 24.02 beim BFC Südring II

Aufstellung: Kersting – Zschiebsch, Pokorski, Ch. Spanowski – L. Spanowski, Zeps – Hohensee, Belz, Satkowski – Kempf, Meßner

Beide Teams einigten sich auf ein Freies Wechselverfahren so kamen zum Einsatz:
Mathias Karlisch, Patrik Thelen, Enrico Merkner, Tobias Freyher, Marcus Kienberg, Dennis Allonge, und Olaf Hohensee

Torfolge: 7. min 1:0, 30. min 2:0, 36. min 3:0 (Elfmeter), 41. min 4:0, 42. min 5:0, 53. min 6:0 54. min 7:0, 82. min 8:0 85. min 9:0, 90. min 10:0

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.