Vier Ligen Unterschied waren deutlich spĂŒhrbar

Im Testspiel gegen LFC Berlin II wurden Gosen II die Grenzen aufgezeigt. Im Gegensatz zu anderen Testspielen hatte man dieses Mal einen offiziellen Schiedsrichter, der eigentlich in der Oberliga zu Hause ist.

Das Spiel begann recht flott – leider nur aus der Sicht des LFC Berlin II. In der ersten Minute nach gerade einmal 45 sec. musste man sich beim Pfosten bedanken. aber in der 2. Minute war es so weit: man kassierte das erste Gegentor an diesem Tage. Bei dem 2. Gegentor ging die gesamte Abwehr nicht richtig zum Kopfball, so stand es nach gerade einmal 5 Minuten 2:0. In der 17. Spielminute kassierte man dann das 3:0, in der 23. Minute das 4:0. Letztlich ging es mit einem 6:0 in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit Ànderte sich nichts am Spielverlauf, LFC bestimmte das Spiel und Gosen versuchte das Beste daraus zu machen.

Es kamen alle 17 Spieler, die man zur VerfĂŒgung hatte, zum Einsatz.

 

Aufstellung: Kersting – Pokorski (ab 46. min Temme), L. Spanowski, Scholz, Ch. Spanowski (ab 60 min. KrĂŒger), – MĂŒcke (ab 57. min Wegner), Zeps, – S. Hohensee (ab 57. min Zehe), Belz (C), Kempf (ab 57. min Satkowski), – Meßner (ab 84. min O. Hohensee)

 

Torfolge: 1:0 2. min, 2:0 5. min, 3:0 17. min, 4:0 23. min, 5:0 34. min, 6:0 36. min, 7:0 51. min, 8:0 52. min, 9:0 64. min, 10:0 70. min, 11:0 73. min, 12:0 74. min, 13:0 78. min, 14:0 90.min

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.