Auf ein Neues  …

Auf eine Neues! Hatte man sich gegen Prenzlauer Berg noch taktisch sehr schlecht verhalten, wollten wir es diesmal besser machen. Wiedermal wurde auf die StĂ€rken des Gegners hingewiesen und die Aufstellung dementsprechend angepasst. Leider ist es momentan so, dass wir in alte Tugenden zurĂŒckfallen. Hat man eigentlich 35 Spieler zur VerfĂŒgung, ist es schon abenteuerlich, dass bis zum jetzigen Zeitpunkt immer wieder umgestellt werden muss. Das hilft uns leider nicht weiter, möchte man am Ende noch was erreichen. Wiedermal machte man zu viele Fehler und das, was wir verhindern wollten, dem Gegner zu viel Platz ĂŒber die Außenbahn zu geben, gelang uns nicht wirklich gut. Wie sollte es anders sein, bekam man die Tore so, wie wir es im Vorfeld schon besprochen hatten und vermeiden wollten. Wenn der Kleinste auf dem Platz noch ein Kopfballtor nach einer Ecke erzielen kann, spricht man da noch von Zuordnung? Verschossener Elfmeter spricht fĂŒr unsere momentane Situation! Das man 5:0 unterging, sollte in dieser Saison eine Ausnahme gewesen sein!

Aufstellung: Marcel Wegner – Thomas MĂŒller, Mirco Rischer, Oliver Moebius,Tobias Kersting – Gregor Wicklein, Martin SĂŒsse, Daniel Balzer, Christopher König – Florian Pawlik, Ronald Panjas

Einwechslungen: 41.Min. Andre Hennig fĂŒr Pawlik, 62.Min. Sebastian König fĂŒr Kersting

Torfolge: 17.Min. 0:1, 22.Min. 0:2, 35.Min. 0:3, 70.Min. 0:4, 87.Min. 0:5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.