Ortsderby

 

Aufstellung :

Van-Guelpen, Marco

Ollendorf,David


Schmidt, Andre ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† Wicklein, Gregor ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† M√ľller, Thomas


Rischer, Mirco

S√ľsse, Martin

Balzer, Daniel ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† G√ľlzow, Calvin

Haberer, Maik Merkner, Enrico


 

Eingesetzte Auswechselspieler :

 

46. Minute

Hennig, Andre

f√ľr Merkner, Enrico

66. Minute

Skirke, Gerd

f√ľr Schmidt, Andre

70. Minute

Hohensee, Stefan

 

f√ľr Ollendorf,David

 

 

 

Spielverlauf/Ergebnis

 

Torfolge

Ergebnis

65.Minute

0:1

 

 

Verwarnungen:

35.Minute Gelb Schmidt, Andre (Foulspiel)

 

 

Die Schmach, das 2.Ortsderby verloren zu haben, macht einem schon fassungslos.

Dass wir die Spiele zuvor immer gute Leistungen auf den Platz gebracht und am Ende verloren hatten, war schon bitter. Doch solche Spiele wie jetzt am Sonntag waren immer etwas Besonderes. Leidenschaftlich wurde gekämpft um jeden Ball. Es war Feuer von der ersten Minute an in der Partie und so manch ein Zweikampf war am Rande der Legalität und Schiedsrichterent- scheidungen wurden letztlich auch immer diskutiert.

Alles dies ließen beide Mannschaften in den 90 Minuten vermissen. Es war ein Spiel, was letztlich eigentlich keinen Sieger verdient hatte, aber Friedrichshagen nahm die 3 Punkte gerne mit.

Taktisch wollten wir nicht viel ver√§ndern. Spieler, die am letzten Sonntag gegen den Tabellenf√ľhrer fehlten, waren wieder im Einsatz und wir waren guter Dinge. Mit Gerd Skirke hatten wir sogar noch einen Spieler der Senioren zur Verf√ľgung. Danke! Leider waren die Platzbedingungen nicht ideal und man musste mit einem „seifigen“ Gel√§uf zurechtkommen. Viele Fehler wurden gemacht. Passspiel war zu ungenau und immer wieder waren wir zu weit vom Gegner entfernt. So kamen wir auch kaum in die Zweik√§mpfe. Nach vorne ging √ľber die 90 Minuten gar nichts. Ein einziger Torschuss sagt eine Menge aus! Dass an diesem Tage derjenige vielleicht gewinnen wird, der den Ball in Richtung Tor bringt, war die logische Konsequenz.

Friedrichshagen gelang an diesem Tage das Einzige der Partie in der 65.Minute.

Jetzt wachten wir viel zu spät auf und versuchten immer wieder nur mit dem langen Ball irgendwie vor das Tor kommen.

Am Ende hielt uns Marco van Guelpen, wie in den Spielen zuvor auch schon, im Spiel. Das man dieses so wichtige Spiel vor der Winterpause verlor, lag nur an uns.

Die letzten beiden Spiele sind jetzt schon richtungsweisend f√ľr die R√ľckrunde, denn H√ľrriyet Burgund II verlor – mit Spielern ihrer Ersten verst√§rkt – am Ende nur ganz ungl√ľcklich!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.