Fassungslos

 

Der angesetzte Schiedsrichter erschien nicht (Schiere aus Spandau machte seine Sache gut). M. Wegner verletzt und E. Merkner raus!

 

Die letzten Spielen zeigen ganz deutlich nach oben, auch wenn diesmal das Ergebnis zu hoch ausfiel! In der Woche eine Mannschaft zusammen zu bekommen, ist immer sehr schwer, aber dieses Mal waren wir gut aufgestellt und der Kader war viel versprechend! Klar war schon im Vorfeld, dass man die Abwehr umstellen w√ľrde! Nach zwei Minuten hatte man durch E.Sabic die erste Torchance auf dem Fu√ü, musste sich aber Gedulden bis zur 9. Minute als R.Krahn klasse auf G.Hoppe auflegte und der uns mit 1:0 in Front gebracht hat. Kurios, dass wir uns dann schwer taten, weiter so konzentriert weiter nach vorne zu spielen. Ein Standard aus der Halbposition brachte schlie√ülich den Spandauer den Ausgleich! Die Abwehr um M. Timm machte seine Sache erste Halbzeit gut, hatte aber immer wieder Probleme in der Spieler√∂ffnung. Ein M. Wegener im Tor musste so einige Chancen der Spandauer verhindern und gab zus√§tzliche Sicherheit. Damit verbunden hatten wir Schwierigkeiten im Passspiel! Ein E. Ronneburger hatte 1. Halbzeit auf der Au√üenbahn einen schweren Stand!

1:1 zur Halbzeit hörte sich ganz gut an!

 

Nach einer kurzen Analyse der 1. Halbzeit wollte man die 2. beginnen wie zum Anfang des Spiels. Aber weit gefehlt, jetzt schlichen sich immer mehr Fehler ein. Die Kodi machte sich bemerkbar bei so mach einen und damit verbunden litt immer mehr die Konzentration.

Ein Stellungsfehler von R. Meßner in der 53. Minute unterstrich dieses und brachte die Spandauer in Front!

Jetzt wechselte Spandau einen sehr schnellen Spieler ein, der immer wieder die Abwehr √ľberlief und f√ľr Torgefahr sorgte. Das 1:3 ging auf die Kappe von M. Wegner, der den Ball falsch einsch√§tzte und unterlief. Kein Vorwurf an dieser Stelle, denn der Fehler lag schon im Mittelfeld, wo man dies h√§tte unterbinden m√ľssen und das 1:4 auf √§hnliche Weise kassierte, wo man in der Vorw√§rtsbewegung den Ball verloren haben. Jetzt kam auf einmal alles zusammen bis dato hatte man 3 mal gewechselt und machte mich fassungslos, denn der vorher eingewechselte E. Merkner verstand die Anweisung des Trainers nicht und lieferte sich ein lautstarken Disput, worauf er das Spielfeld verlie√ü.

Jetzt auch noch das sich M. Wegner so schwer verletzte, dass er ausgewechselt werden musste, auf diesem Wege alles Gute und schon war man nur noch zu 9. und man stellte f√ľr die letzten 8 Minuten einen Feldspieler ins Tor!

Das Tor 2:5 eine Minute vor Abpfiff durch S. Hohensee war leider nur noch Kosmetik.

Man sieht ganz deutlich, dass dort was zusammen wächst und hat ja am Sonntag schon die Chance auf Wiedergutmachung!

 

Anmerkung: Respekt untereinander und schon gegen√ľber dem Trainer ist das A und O im Teamsport und wer das nicht begriffen hat, hat da nichts zu suchen!

 


 

Aufstellung

M. Wegner

Ch. Spanowski      M. Timm      N. Konieczny

S. Heinze

E. Ronneburger      E. Sabic      R. Krahn      G. Skirke

G. Hoppe      R. Meßner

Auswechslungen:

Min.

F√ľr Spieler/Name

Einwechslung Spieler

55

G.Skirke

E.Merkner

61

R.Meßner

D.Zehe

70

Ch.Spanowski

S.Hohensee

 

 

Torfolge/Torsch√ľtze:

Min

E.G

Nr./Name

Nr./Name

Min

E.G

Nr./Name

Nr./Name

9

1 : 0

G.Hoppe

 

 

:

 

 

20

1 : 1

 

 

 

:

 

 

53

1 : 2

 

 

 

:

 

 

72

1 : 3

 

 

 

:

 

 

76

1 : 4

 

 

 

:

 

 

87

1 : 5

 

 

 

:

 

 

90

2 :5

S.Hohensee

 

 

:

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.