Alles beim Alten.

Dass es in unserer Situation nicht einfach werden w√ľrde gegen Pankow war klar, aber mit Unterst√ľtzung der so genannten alten Herren hatte man einen Kader aufgestellt, mit dem man f√ľr so manche √úberraschung bis zum Saisonende rechnen muss. Mit einem J.Richter links und A. Kwast rechts als Au√üenverteidiger, die ihre Sache gut machten und wieder einmal ein √ľberragender M. van G√ľlpen im Tor und mit der gr√∂√üten Torchance durch A.Hennig h√§tte man mit etwas Gl√ľck mit 1:0 in F√ľhrung gehen k√∂nnen. Durch eine Nachl√§ssigkeit in der 39. min wurde man bestraft und ging mit dem 0:1 in die Halbzeit.

 

2. Halbzeit wollte man an die klasse Leistung der Ersten ankn√ľpfen und versuchte immer wieder Nadelstiche zu setzen, um den verdienten Ausgleich zu erzielen. Wir waren immer nah dran, aber es reichte nicht und so machten wir wieder einen Fehler und wurden prompt in der 71. Minute mit dem 2:0 abermals bestraft. In der 74. min hatte man eigentlich den Anschlusstreffer auf dem Fu√ü: G. Skirke h√§tte vielleicht den besser postierten M. Rischer anspielen k√∂nnen, aber wie St√ľrmer nun sind, versuchen sie es oftmals mit dem Kopf durch die Wand und haben Pech!

 

Nun versuchte man alles und wurde offensiver, setzte alles auf eine Karte. In der 83. Min war f√ľr Pankow mit dem 3:0 die Messe gelesen!

Schade, denn man merkte den Spaß und den Willen unbedingt wieder auf Erfolg zu haben, dem Team an. Eine geschlossene gute Mannschaftsleistung, die durch drei Fehler am Ende keinen Erfolg brachte.

Wenn wir die eine oder andere Trainingseinheit mit unserem neuformierten Kader (Senioren & 2. Herren) absolvieren, sollte es in absehbarer Zeit gelingen, die ersten Erfolge einzufahren!

 

Ein Dank richtet sich an D. Zehe, der trotz Sperre und unseren Langzeitverletzten, die die Reise mit nach Pankow antraten, um zu unterst√ľtzen!

 

Am 24.11.2012 wird das gesamte Team ein super Abend im TBC erleben, ein Dank an P. Meier, der die Organisation √ľbernahm und daf√ľr sorgte, dass sogar noch ein paar Taler in der Mannschaftskasse am Ende √ľbrig bleiben werden!

 

Aufstellung:

 

M. Van – G√ľlpen

 

G. Wicklein

 

J. Richter     M. Timm     A. Kwast

 

D. Allonge

 

G. Skirke     M. Rischer     M. Karlisch

 

M. Sparty     A. Hennig

 

Wechsel:

60. min S. Hohensee f√ľr D. Allonge


Torfolge:

39. min 1:0

71. min 2:0

83. min 3:0

 

Gelbe Karte:

35. min M Rischer, 54. min J. Richter, 83. min M. Sparty

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.