Drei Punkte verschenkt.

Um es vorweg zu nehmen: Gegen den bis dato punktlosen Bezirksliga-Absteiger hĂ€tten die Gosener drei Punkte einfahren mĂŒssen. So steht der SVM Gosen statt auf dem 4. auf dem 9. Platz.

Die Ă€ußeren Bedingungen waren top – 25 Grad und ein gepflegter Rasenplatz. Leider war das Spiel nicht immer auf einem guten Niveau. Insbesondere in der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten viele FehlpĂ€sse. Dennoch machten die GĂ€ste den wacheren Eindruck und gingen nach 19 Minuten in FĂŒhrung. Einen langen Abschlag vom Gosener Keeper Kersting konnte C. König mit einem schönen Schuss ĂŒber den schlecht postierten Torwart verwerten. Auch in der Folge konnte sich der SVM zahlreiche Tormöglichkeiten erarbeiten. Nach 30 Minuten wurde C. König 2 Meter innerhalb des Strafraumes gefoult. Zum Erstaunen aller Beteiligten legte der Schiedsrichter den Ort des Geschehens außerhalb des Sechzehners. Den fĂ€lligen Freistoß durch C. König konnte der Frohnauer Torwart parieren. Praktisch im Gegenzug (32. Minute) fiel das unverdiente 1:1 aus einer Abseitsposition. Trotzdem spielten die Gosener weiter druckvoll auf das gegnerische Tor – doch entweder fand der finale Pass nicht sein Ziel oder die Chancen wurden leichtfertig vergeben.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gosener am DrĂŒcker. Der Gastgeber hat sich weiterhin mit dem Spielaufbau schwer getan und kam nur mit wenigen Kontermöglichkeiten vor das Gosener GehĂ€use. In der 70. Spielminute konnte Kersting eine verunglĂŒckte Flanke/halben Schuss, der auf das kurze Eck ging, aufgrund eines Platzfehlers nicht mehr abwehren. FĂŒnf Minuten spĂ€ter sorgten die Frohnauer mit dem 3:1 fĂŒr die Vorentscheidung. Leider konnten die Gosener nur selten die verunsicherte Frohnauer Abwehr ausspielen. So gelang in der Nachspielzeit nur noch das 3:2.

NĂ€chstes Wochenende wird in einem Randberliner-Derby der zweite Saisonsieg angepeilt. Gegner ist die 2. Mannschaft vom GrĂŒnauer BC. Ergebnisse der letzten Saison: 1:3 (Heimspiel) und 2:0 (auswĂ€rts).

 

Aufstellung: Kersting – Albrecht, Brunnert, T. Ollendorf – Hermann, D. Ollendorf – Wenzel, MĂŒller, Braaksma – König, Pawlick


Tore: 0:1 (19.) C. König [Kersting], 1:1 (32.), 2:1 (70.), 3:1 (75.), 3:2 (90.+1) Brunnert [Strafstoß, Foul an Hermann]

 

Auswechslungen: (71.) Tammaschke fĂŒr Pawlick, (84.) Messner fĂŒr D. Ollendorf

 

Vorkommnisse: (6.) gelbe Karte Albrecht (vom Schieri falsch notiert), (55.) gelbe Karte D. Ollendorf, (77.) gelbe Karte Wenzel, (81.) gelbe Karte Brunnert

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.