Gosen II gewinnt bei einem sensationellen Kampf trotz 1:0 RĂŒckstand

Das AuswÀrtsspiel gegen FC Karlshorst II sollte eins der kampfbetontesten in dieser Saison vom SVM Gosen II werden.

Das Spiel an sich begann so, wie man es sich als Gosener vorstellt, so hatte Zehe in der 3. Minute die erste von zahlreichen Torchancen in diesem Spiel. In der 11. Spielminute hatte man dann die erneute Chance, mit 0:1 in Front zu gehen, durch einen tollen Heber von Zehe, der in der 17. Minute die nĂ€chste Chance zum 0:1 per Kopf hatte. Aber auch wenn es schon gut und gerne 0:3 stehen hĂ€tte können, gab man einfach nicht auf. Es fehlte leider, wie schon in den vergangenen Woche, einfach an einer Sache, und das war der Abschluss bis dato. In der 27. Spielminute hatte man dann den Fußballgott auf seiner Seite als Karlshorst StĂŒrmer aus nur fĂŒnf Meter das leere Tor nicht traf, sondern nur den Pfosten. Ab diesem Moment waren die Gastgeber etwas besser im Spielgeschehen, obwohl Gosen II immer noch das bestimmende Team auf dem Platz war. In der 39. Spielminute hatte man die erneute Chance auf das 0:1. Praktisch im Gegenzug kassierte man dann das 1:0, was alles in allem nicht verdient war. Mit diesem Stand gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit begann genauso wie Halbzeit 1, aus Gosener Sicht. So erzielte man in der 47. Spielminute das Hochverdiente 1:1 – nach einer schönen Vorlage von Karlisch erzielte Scherbaum per Kopf den Ausgleich. Danach war Gosen klar besser als Karlshorst und hatte immer wieder die Chance mit 1:2 in FĂŒhrung zu gehen. In der 73. Minute hatte Zehe die nĂ€chste 100%tige Torchance um auf 1:2 zu erhöhen, jedoch traf er leider nur das Lattenkreuz aus gut 20 Meter. In der 82. Spielminute erzielte Gosen endlich das hochverdiente 1:2, nach Vorlage von Zehe per Pass blieb Karlisch eiskalt und verwandelte die Chance. Schwoch hĂ€tte in der 87. Spielminute noch auf 1:3 erhöhen können, scheiterte aber jedoch am gegnerischen Torwart.

Diesen Sieg hat sich die Mannschaft redlich verdient.

Aufstellung: Panjas, – Kolodziej (C), Meier, L. Spanowski, Fryher (ab 55. min S. Hohensee), Karlisch, MĂŒcke, Thiele, Scherbaum, – Zehe, Timm (ab 75.min Schwoch)

Torfolge: 1:0 40. min, 1:1 47. min Scherbaum (Vorlage Karlisch), 1:2 82. min Karlisch (Vorlage Zehe)

Gelbe Karte: Zehe 40 min. (wegen Meckern), Kolodziej 56. min, Meier 87. min


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.