Freundschaftsspiel mit Licht und Schatten

Es wurde mehr und mehr eine konditionelle Herausforderung.
In der zweiten HZ. ist die ca. ein Jahr jĂŒngere Gosener Mannschaft fast völlig eingebrochen.
Ziel war es auch, auf der einen oder anderen Position, personelle Rotation zu betreiben.
Unser StammtorhĂŒter Paul-Eric Gehring hatte zur Pause Feierabend. Natalie Lange konnte verletzt
nicht weiterspielen. Alle Spieler die derzeit im Training sind, konnten eingesetzt werden.
Die Leistungsunterschiede sind jedoch nach der langen Winterpause noch etwas zu groß.
Bis zur Halbzeit waren wir gleichwertig. Im Anschluß eher chancenlos.
Aber trotzdem, fĂŒr die Kondition war das Spiel besser als jeder Waldlauf.
Tolle Extra – Solos mit sehenswerten Toren konnten wir von Adrian Warzecha bestaunen. Gegen (noch)stĂ€rkere Teams können wir jedoch nur mit besserem Zweikampfverhalten und lauforientiertem Paßspiel bestehen.
Trotzdem, wir kÀmpfen weiter!
Werse & Ecki

TorschĂŒtzen: 4x Adrian Warzecha (!), 2x Carlo Dorn, 1x Marvin Wetzel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.