Wer die Zweikämpfe verliert Рverliert das Spiel!

Von der ersten Minute war uns der Gegner √ľberlegen. Die Lichtenberger waren energischer
im Zweikampf, schneller am Ball und cooler vor dem Tor. In der ersten HZ. hatten wir vorrangig
durch Adrian 2-3 gute Aktionen, konnten diese aber nicht in wirkliche Torgefahr umsetzen. Es
fehlte noch ein wenig an der richtigen Entscheidung vor dem Tor zu passen oder zu schießen.
Mit dem HZ – Stand von 3:0 versuchten wir nochmal mit einer ungew√∂hnlichen Taktik – √Ąnderung
das Spiel in unsere Richtung zu drehen. Aber f√ľr den Mut mit nur einem Abwehrspieler,¬†3 Mittelfeld
-und 2 Angriffsspielern aus der Kabine zu kommen, wurden wir lange Zeit auch nicht belohnt. Julian
stand hinten tapfer, wurde aber auch aufgrund eigenes zu tiefen Stehen`s und dem unzureichenden
Zweikampfverhalten¬†der Offensiv und Mittelfeld – Abteilung,¬†oftmals √ľberrannt. Es fiel¬†Tor um Tor f√ľr
die Gegner und es schien ein unerwartetes Debakel zu werden. Auf einmal besannen sich unsere Kids
noch einmal und schossen durch schnelle und direkte Kombinationen noch 3 Tore. Marvin und Julian
verdienten sich Scorer Рund Gina (2x) sowie Eric (1) РTorpunkte.
Borussia erzielte auch noch ein Tor Рder Endstand hieß 8:3.

Wir haben fair gratuliert, obwohl „Fragezeichen“ bleiben.¬†Kann man gegen eine √ľber ein¬†Jahr √§ltere
Mannschaft besser aussehen? Ja, sollten wir¬†trotzdem. In die¬†Zweik√§mpfe m√ľ√üen wir energischer gehen!
√úbrigens..
Bei Bourussia spielte kein 2000er Kind! Der 5-fache Torsch√ľtze der Friedrichsfelder hat am 1.1.1999
Geburtstag…

Weiter gehts, Kinder! Wir können besser spielen. Laßt es uns versuchen.
Ecki


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.