Sportgericht

Nach nur einer 1:0 Niederlage gegen sehr starke Neuenhagener in der Hinrunde, wollten wir nun besser abschneiden. Auf Wunsch des Gegners haben wir das Spiel zweimal verschoben. Als auf noch ein drittes Mal verschoben werden sollte, konnten wir uns nicht mehr auf einen neuen Termin einigen. Das Sportgericht urteilte zu unseren Gunsten, wir hätten aber lieber gespielt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.