Am Ende unglücklich

Am Ende unglücklich

Wir planen unsere taktische Marschroute von Spiel zu Spiel. Dass dies immer mit Risiken verbunden ist, darüber sind wir uns bewusst. Trotz alledem hat man sich gegenüber so manch einem Spiel gesteigert. Auf einem sehr großen Platz entschied man sich, mit einer Viererkette zu agieren. Brauchte erste Halbzeit etwas, um sich zu finden. Leider waren wir körperlich nicht ganz so stark wie letzte Woche. So verloren wir zu leichte Bälle und brachten Südring immer wieder ins Spiel. In der 24. Minute machten wir`s Südring zu einfach und waren im Zweikampf zu brav, so dass der Ball über die Außen ohne Druck gegen den Gegenspieler, der ungehindert flanken konnte, dies nicht unterbiunden werden konnte und mit dem 0:1 bestraft wurde. Wieder erwischte es R. Seifert, der verletzt in der 17. Minute runter musste. Dieses mal brachte die Umstellung keine Unruhe in unser Spiel. Sekunden vor der Halbzeit Riesentat von Marco van Guelpen im Tor, was die Partie offen hielt. Erste Halbzeit ging auf Grund der Chancen an Südring.

Zweite Halbzeit appellierte man, dass wir enger an den Männern dran und körperlich präsenter sein müssen. Die Analyse ergab, dass es besser schien, über die Mitte zum Erfolg zu kommen. Kurios, in der 47. Minute klärte Südring einen Ball Richtung Mittellinie, wobei der Ball bei der Annahme vorsprang und der Spieler von Südring Richtung Tor begleitet wurde und kein Problem hatte, das 2:0 zu erzielen. Ab diesen Zeitpunkt spielten wir mit einer der besten Spiele dieser Saison. Mit drei klaren Torchancen hätten wir zweite Halbzeit das Ergebnis korrigieren können. Hatten aber Pech an diesem Tage, ob F. Pawlik oder auch der Distanzschuss von M. Süsse fanden den Weg nicht ins Tor. In unserer besten Phase der Schock: Elfmeter für Südring und van Guelpen hielt – alles noch offen! Der Anschlusstreffer durch Stefan Hohensee machte nochmals Kräfte frei. Letztlich lief uns die Zeit davon. Schade, 2 Halbzeit ging ganz klar an uns! Jeder hat bewiesen, was alles möglich ist, wenn man an sich glaubt. Super geschlossene Mannschaftsleistung mit Pech am Ende!

 

Aufstellung :

van Guelpen, Marco

Kwast, Andreas     Rischer,Mirco         Seifert,Robert          Kersting, Tobias

Schmidt, Andre     Balzer, Daniel

Merkner, Enrico                                     Süsse, Martin

Pawlik, Florian          Mücke,Sebastian

 

 

Eingesetzte Auswechselspieler :

17.Minute Hohensee,Stefan für Seifert,Robert

 

 

Torfolge/Torschütze:

24.Minute 1 : 0

49.Minute 2 . 0

70.Minute 2 : 1 Hohensee,Stefan

 

Verwarnungen:

72.Minute Gelbe Karte Kersting, Tobias Unsportlichkeit

82.Minute Gelbe Karte Mücke,Sebastian Foulspiel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.