Gosen Rahnsdorf schlĂ€gt unterbesetzten Gastgeber mehr als deutlich – Respekt vor der Moral von Tur Abdin

 

Am Ende war es dem einen oder anderen Zuschauer fast ein wenig zu hoch.

ZunĂ€chst wollen wir dem fair agierenden Team aus Wedding zu deren Moral gratulieren. Sie spielten nur mit 10 Mann, gaben sich nicht auf und blieben trotz der derben Niederlage jederzeit vernĂŒnftig. Heutzutage wird hĂ€ufig nur ĂŒber „Negatives“  berichtet – daher möchten wir diesen Punkt festhalten.

Die Gosen Rahnsdorf – Truppe hatte trotz des Regens Spaß am Fußball und kombinierte sich mit schönen Aktionen immer wieder vor das gegnerische Tor. Unsere schnellen Spitzen mit Kevin und Philip bekam Tur Abdin zu keinem Zeitpunkt in den Griff.

Folgerichtig fielen sage und schreibe 21 (die Mehrheit zÀhlte sogar 22) schöne Tore!

TorschĂŒtzen:

Kevin Porombka (6), Philip Trawczynski (6), Paul BĂŒttner (R/3), Moritz Lange (2), Benny Görres (R/1), Florian Reschke (R/1), Tom Kleinschmidt (1), Julian Eckert (1)

Aus Gosen waren dabei;

Moritz Kuhn, Moritz Lange, Erik Witt, Philip Trawczynski, Kevin Porombka, Tom Kleinschmidt, Tom Hengst, Julian Eckert 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.