Ersten 30 Minuten volkommen verpennt

Zu den ersten 30 Minuten braucht man nicht viel zu sagen, die Gosener waren spĂŒrbar verunsichert aufgrund der letzten Ergebnisse und es lief gar nix. Aber die stark ersatzgeschwĂ€chte Gosener Truppe griff an diesem Tag alles ab, nach 25 Minuten der Schock: Nico musste mit einem Cut nach einem unglĂŒcklichen Zusammenprall mit einem GĂ€stespieler ins Krankenhaus. An dieser Stelle aber auch nicht nur gute Besserung an Nico, sondern auch an den GĂ€stespieler, der ebenfalls mit einem Cut ins Krankenhaus musste. Dann fĂ€lschten wir das 0:3 auch noch unglĂŒcklich ab und das 0:4 war an diesem Tag Sinnbild fĂŒr die erste HĂ€lfte: Lucas rutscht weg und der Gegner bedankt sich mit dem 4:0. In der Pause der nĂ€chste Schock: Auch fĂŒr Steven ging es aufgrund von Knieproblemen nicht mehr weiter, der bis zu diesem Zeitpunkt alles gab. In der 2. HĂ€lfte probierten wir nochmal alles in unserer Macht stehende, aber außer Daniels Ehrentreffer per Elfmeter sprang nicht mehr raus.

 

Fazit: Das war nicht unser Tag

 

Aufstellung: Lucas Poser – Niklas Wischer,Lennart Schulz,Paul Hild,Nico Dahlke(25.Min Charlie) – Nino Arndt,Carlo Dorn – Oliver Hörr,Steven Milski(Frank),Ben Heilgendorf – Daniel Held(C)

 

Bank: Charlie Horrmann,Frank Kriegel

 

Tore: 6:1 D.Held (Elfmeter)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.