Dicht dran …

 

 

Aufstellung :

Van-Guelpen, Marco

Ollendorf, David

Schmidt, Andre      Wicklein, Gregor      Kersting, Tobias


M√ľller, Thomas¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Balzer, Daniel¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† G√ľlzow, Calvin

S√ľsse, Martin

Haberer,Maik                       Hennig, Andre

Eingesetzte Auswechselspieler :

 

46 Minute

Aust, Jonny

 

f√ľr Schmidt, Andre

46 Minute

Hohensee, Stefan

f√ľr Hennig, Andre

52 Minute

Merkner, Enrico

 

f√ľr S√ľsse, Martin

 

 

 

 

Torfolge

Ergebnis

14 Minute

1 : 0

42 Minute

2 : 0

44 Minute

2 : 1 S√ľsse, Martin

80 Minute

3 : 1

82 Minute

3 : 2 Wicklein, Gregor

 

 

 

Nach den Geschehnissen am letzten Wochenende war man gespannt, wie die Mannschaft und so manch ein Spieler dies verarbeitet hat. Zum Gl√ľck hatte man f√ľr die Partie gegen die II. von Marzahn mit Herrn Sommerfeld einen guten Schiedsrichter auf dem Plan. Der lag aus meiner Sicht in der 80. Minute, vielleicht beeintr√§chtigt durch Flutlicht und Sichtweise, falsch, als er einen zweifelhaften Elfmeter gab. Das wir das Spiel letztlich verloren, lag aber nicht an ihm.

Wir hatten wieder viele Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen. Wie schon in den vorangegangenen Spielen nutzte man die besten Chancen nicht und bekam die Quittung.

Jeder kämpfte und gab sein Bestes, denn wenn man auf die Aufstellung schaut, sieht man, dass wir kräftig umbauen mussten, denn auf Grund von Arbeit, Krankheit und Verletzungen gehen uns langsam die Spieler aus.

Der Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit sollte Mut machen f√ľr die 2 Halbzeit. Jetzt wechselten wir gleich zweimal, stellten um. Jetzt entwickelte sich ein Spiel auf Messer’s Schneide, Torchancen h√ľben wie dr√ľben.

Leider kam die 80. Minute und das wie oben beschriebene 1:3. Der wieder 2 Minuten sp√§ter erzielte Anschlusstreffer zeigt, was f√ľr eine Moral in diesem Kader steckt. In der Nachspielzeit nochmals die M√∂glichkeit den Ausgleich zu erzielen, blieb uns verwehrt.

Wieder so dicht dran gewesen, wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Wir m√ľssen einfach an unserer Torausbeute arbeiten, denn solche Spiele m√ľssen in der R√ľckrunde gewonnen werden.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.