Auf d√ľnnem Eis

 

 

F√ľr das fast Ortsderby gegen die II. aus Treptow hatten wir uns so einiges vorgenommen.

Hatten wir im letzten Spiel so manch eine gute Tormöglichkeit nicht nutzen können, sollte es nun endlich soweit sein, die ersten Punkte in dieser Saison auf die Haben-Seite zu bekommen.

Da in den letzten Spielen so manch ein Abwehrspieler Federn lassen musste und wir dieses Wochenende auf so manch einen Leistungstr√§ger verzichten mussten, konnten wir trotz alledem mit Ch.Kowalschek (Senioren) eine starke Viererkette aufstellen. Unser Augenmerk richtete sich auf das Ausnutzen von Torchancen. Dass wir mit 3:0 in nur 18 Minuten f√ľhrten, ein Tor sch√∂ner rausgespielt als das andere, sprach von einer guten Ausbeute und best√§rkte uns immer weiter zu machen. Immer wieder kamen wir gef√§hrlich vors Tor, nur der Ball fand den Weg nicht mehr hinein. Das 3:0 zur Halbzeit blieb aber bestehen und sah erst einmal f√ľr uns gut aus.

 

Jetzt war klar, dass Treptow 2. Halbzeit alles daran setzen w√ľrde, wieder ins Spiel zu kommen. 15 Minuten hatte das Konzept, das wir uns zur Halbzeit ausgedacht haben, noch Bestand. Treptow wurde jetzt immer st√§rker und wir verloren immer mehr unsere Ordnung. In der 60. Minute der Anschlusstreffer und die Karten wurden neu gemischt. Zwischenzeitlich verga√üen wir unsere Chancen zu nutzen, um wieder Ruhe in unser Spiel zu bekommen. Kurios, in der 70. Minute legte der zuvor eingewechselte S.Hohensee das 2:3 f√ľr Treptow auf, und jetzt sollte es nochmal bis zum Ende spannend werden.

Letztlich reichte es, aber man bewegte sich auf sehr d√ľnnem Eis !

 

Jeder Einzelne hat alles gegeben und drei Punkte endlich war der Lohn. Wir alle wissen, dass der Weg nicht einfach ist, aber mit dieser Einstellung, die dieser Kader hat, werden wir noch mehr Erfolge einfahren.

 

Danke an die Spieler der Senioren Ch. K√∂nig , Ch.Kowalschek und G. Skirke f√ľr ihre Unterst√ľtzung!

 

Alles Gute und ein Geburtstagsgruß richtet sich an Platzwart Fritz Schenk!

 

Herzlichen Gl√ľckwunsch der Familie Hennig zur Geburt ihres Kindes, das am Montag, den 05.10.2015 um 16.35 Uhr das Licht der Welt erblickte!!!

 

Freute sich Trainer T.Ring √ľber die ersten drei gewonnenen Punkte hat er privat eine herbe Niederlage zu verarbeiten. Mit nur 68 Jahren verstarb am Montag sein Vater nach schwerer Krankheit!


Danke f√ľr die gro√üe Anteilnahme!

 

Aufstellung :

 

Kersting, Tobias

Schmidt, Andre      Wicklein, Gregor      Straßheim, Paul       Kowalschek, Christoph

Skirke, Gerd¬†¬†¬†¬†¬†¬† M√ľller, Thomas¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Kukelski, Jens¬†¬†¬†¬†¬† G√ľlzow, Calvin


Haberer,Maik      König, Christopher

 

Eingesetzte Auswechselspieler :

55. Minute

f√ľr Skirke, Gerd

Merkner, Enrico

60. Minute

f√ľr Haberer, Maik

Hennig, Andre

70. Minute

f√ľr G√ľlzow, Calvin

Hohensee, Stefan

 

 

 

 

Torfolge

Ergebnis

9. Minute

1 : 0 Haberer, Maik

13. Minute

2 : 0 König, Christopher

18. Minute

3 : 0 Haberer, Maik

60. Minute

3 : 1

86. Minute

3 : 2

 

 

 

 

Verwarnungen

Gelbe Karte :            

33 Minute Straßheim, Paul (Unsportlichkeit)

87 Minute Kersting, Tobias (Unsportliches Betragen)

90+1 Hennig, Andre (F)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.