War’s das ???

 

Aufstellung

Tobias Kersting

Gregor Wicklein David Ollendorf Marcel Albrecht Oliver Braaksma

Peter M√ľller Christopher K√∂nig Jens H√ľlsebus Calvin G√ľlzow

Andre Hennig Florian Pawlik

Auswechslungen

 

Min.

F√ľr Spieler/Name

Einwechslung Spieler

45.

David Ollendorf

Dennis Allonge

 

 

 

Torfolge/Torsch√ľtze

 

Min

E.G

Name

2

0 : 1

FE

20

0 : 2

FE

55

0 : 3

 

67

0 : 4

 

78

0 : 5

 

73

0 : 6

 

 

Besondere Vorkommnisse

 

02.Minute Rote Karte

Oliver Braaksma (NB)

18.Minute Gelbe Karte

Tobias Kersting

19.Minute Gelbe Karte

Jens H√ľlsebus (R)

27.Minute Gelbe Karte

Peter M√ľller

31.Minute Gelbe Karte

Florian Pawlik (R)

45.Minute Gelb /Rote

Karte

Florian Pawlik (U)

75.Minute Gelbe Karte

Andre Hennig

77.Minute Gelb /Rote Karte

Jens H√ľlsebus (U)

 

 

Als 1. Mannschaft hat man eine gro√üe Verantwortung und pr√§sentiert Woche f√ľr Woche den Verein. Dabei wird auch der Trainer an den Ergebnissen gemessen. Immer wieder haben wir, wenn auch die Resultate letztendlich nicht immer gestimmt haben, bewiesen, dass wir das Fu√üballspielen nicht verlernt haben. Gescheitert sind wir meist durch unsere Disziplin!

Dies wurde an diesem Sonntag nochmals ganz deutlich. Waren wir zum Anpfiff noch zu zwölft (Heimspiel), beendeten wir die Partie zu siebent. Einmal Rot, zweimal Gelb/Rot und die Verletzungen  von D.Ollendorf und G.Wicklein.

Nach dem guten Spiel letzte Woche gegen Hansa wollten wir nahtlos daran ankn√ľpfen. Das dies nicht leicht werden w√ľrde, lag auf der Hand. Denn aufgrund von vielen Verletzungen unter der Woche war die Spielerdecke sehr d√ľnn. Trotzdem wollten wir alles versuchen und behielten unser Spielsystem der Vorwoche mit dem 4-4-2 bei. Nach zwei Minuten war alles hinf√§llig und wir lagen durch einen Foulelfmeter (zurecht) 0:1 hinten!

Von da ab hatte man in der ersten Halbzeit wiedereinmal den Schiedsrichter als Buhmann auserkoren. Der hatte aber alles in dieser Situation richtig gemacht. 88 Minuten in Unterzahl sollte jetzt unser Vorhaben nicht leichter machen, doch wir versuchten alles. Zweimal kam man gefährlich vors Tor. In der 20. Minute der 2. Foulelfmeter und mit 0:2 lag man schon auf der Verliererstraße. Die Unzufriedenheit auf dem Platz hörte einfach nicht auf und mit dem Abgang zur Halbzeit verlor man nochmals einen Spieler mit Gelb/Rot, dem alle Sicherungen durchbrannten.

Danach „brannte der Baum“ in der Kabine! Trotzdem wollten wir noch alles versuchen und spielten auch in Unterzahl so gut wie es ging noch mit. Nat√ľrlich hatte jetzt Friedrichshain mit 2 Spielern mehr¬† in der 2. Halbzeit die besseren Karten. Die beste M√∂glichkeit kurz nach Wiederanpfiff hatten wir durch D.Allonge. Nat√ľrlich wurde es jetzt mit zunehmender Spieldauer auch eine Frage der Kondition.

Trotzdem versuchten wir immer wieder durch Einzelaktionen Impulse zu setzen. Beim 0:4 die n√§chste Herausstellung und das endg√ľltige AUS! Das die verbliebenden Spieler dann noch durch die Verletzung von G.Wicklein mit 7 Mann die Partie zu Ende brachten zeigt, dass es bei vielen nicht an der Einstellung fehlt. Wie lange noch wird sich jetzt zeigen, denn eine minimale Chance die Klasse zu halten besteht noch, oder wir m√ľssen uns damit abfinden und das war¬īs mit der Kreisliga A!

Bei allen Zuschauern, die uns an diesem Sonntag unterst√ľtzen wollten, kann ich mich als Trainer nur entschuldigen, denn das war nicht der SVM Gosen 1. Herren und hoffe, euch bei den restlichen Heimspielen der Saison davon √ľberzeugen zu k√∂nnen!!!!

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.