Ein schlechter Tag fĂŒr Gosener Truppe

Endlich war der Schnee weg und es ging wieder los. Das erste AuswĂ€rtsspiel beim Tabellenachbarn in Lichtenberg stand an. Wir legten gut los, aber der letzte Pass wollte nicht gelingen und das sollte sich ĂŒber das gesamte Spiel leider nicht Ă€ndern. Dann nach gut 20 Min. die FĂŒhrung fĂŒr die Lichtenberger und ein paar Minuten spĂ€ter folgte das zweite Tor. Dann Anstoß fĂŒr Gosen und sofort gings wieder nach vorne und es gelang uns auch der ĂŒberfĂ€llige Treffer nach schönem Pass auf Carlo, hat der die Übersicht und passt zu Moritz Kuhn in die Mitte und der versenkt das Ding zum wichtigen Anschluss zum 2:1. Dann wieder Pass auf Carlo und der scheitert am Pfosten. Dann war es Halbzeit und zum Verwundern aller gab es keine Nachspielzeit, obwohl es diese hĂ€tte geben mĂŒssen.

Die 2. HĂ€lfte begann wie die erste Halbzeit: Gosen legte gut los, aber der letzte entscheidende Pass kam nicht an – so sehr wir es auch probierten. Und da kam es wie es kommen musste: nach Abwurf von Arne probierte Julian denn Ball zu verlĂ€ngern und dieser fiel ihm so doof auf den Kopf, dass er genau beim Gegener landete. Dieser bedankte sich und schob zum 3:1 ein. Es war so ein Spiel, wo man wahrscheinlich noch 120 Minuten dran hĂ€ngen hĂ€tte können und uns kein weiterer Treffer gelungen wĂ€re. Jetzt heißt es, abhaken und die guten Sachen mitnehmen und schauen was nĂ€chste Woche zu Hause gegen Blankenburg möglich ist. Ein schlechter Tag fĂŒr die Gosener Kicker.

 

Aufsellung: Arne Schneider-Tom Hengst,Gina-Marie Gastler-Julian Eckert,Willi Thiel,Moritz Kuhn,Pascal Görz- Carlo Dorn-Nick Ziob

 

Tore 2:1 M.Kuhn (Vorlage C.Dorn)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.