Erster Punkt in der „Fremde“ aber….

…reicht das? Es war mit Spannung zu erwarten wie die Mannschaft nach der herben Klatsche in Gr√ľnau reagiert. Trainer Brunnert konnte eigentlich aus dem vollen sch√∂pfen, jediglich auf den schmerzlichst vermissten Torj√§ger K√∂nig muss man weiterhin verzichten (Kreuzbandanriss = im Aufbautraining). Gegen die heimstarken Gastgeber hielt man von der ersten Spielminute an dagegen, sowohl spielerisch als auch k√§mpferisch…man legte einfach eine ganz andere Einstellung an den Tag als wie gegen Gr√ľnau. Kompakt und sicher stehen hie√ü die Devise und schauen was nach vorne m√∂glich war. Hinten meisterterten wir unsere Aufgabe zum gr√∂ssten Teil bravor√∂s…und vorne hatten wir auch 3-4 mal die Chance das Ding zu versenken! Der Punkt geht in sofern in Ordnung…weil wir aus meiner Sicht nach langer Zeit wieder als „Mannschaft“ auftraten. N√§chstes Wochenende haben wir dann endlich mal wieder ein Heimspiel und daraufhin drei harte Ausw√§rtsspiele in Folge. Zu Gast am 10.03.2013 ist die Vertretung Teutonia. Wir w√ľrden uns auf tatkr√§ftige Unterst√ľtzung von „aussen“ freuen!

 

 

Aufstellung:

Kersting

 

Tammaschke      Braaksma      O.Moebius

 

Brunnert

 

Zebst    Bartz     Borrmann     Satkowski

 

Albrecht¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† M√ľller

 

Tore: Fehlanzeige

 

Auswechslungen: (46.) Kammler f√ľr Satkowski, (78.) M√ľcke f√ľr Albrecht

 

Vorkommnisse: (87.) gelb/rote Karte Makkabi

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.