Gosen bekommt Schwächen genau aufgezeigt

Es war soweit: das erste Turnier im neuen Jahr 2013. Bei einem gut organisierten Tunier des HFC Schwarz-Weiß durfte man sich Hoffnungen auf einen Tuniersieg machen, da nur Manschaften teilnahmen, die in der Tabelle ungefähr gleich stehen.

Doch bereits im ersten Spiel ein Dämpfer gegen BW Hohenschönhausen. Wir kassierten eine verdiente 1:0 Niederlage.

Dann ging es gegen Empor Hohenschönhausen und wir erkämpften uns ein 0:0, obwohl da deutlich mehr drin war, wenn wir unsere Chancen genutzt hätten. Jetzt war klar, unser Ziel können wir nicht mehr erreichen.

Dann das 3. Spiel gegen die Zweitvertretung des HFC Schwarz-Weiß brachte einen 3:0 Sieg.

Im 4. Spiel mussten wir gewinnen und auf Sch√ľtzenhilfe hoffen, doch wir verloren 1:3 gegen Lichtenberg 47, die einfach cleverer waren.

So blieb uns dann nur das Spiel um Platz 7 und wir wollten gegen RW Neuenhagenunbedingt gewinnen. Diese Aufgabe erledigten wir klar mit 5:1 und wurden so Siebenter!

 

Fazit: Da war deutlich mehr drin, die Torchancen wurden nicht genutzt. Wir bewegten uns zu wenig, was auch an der Kondition lag. Der letzte Biss fehlte uns noch und wir m√ľssen lernen, die K√∂pfe mehr hochzunehmen. Also eine Menge Arbeit f√ľr das Trainerduo Freyher/ M√ľcke in den n√§chsten Wochen!

Auf gehts: Die n√§chste Chance wartet am 13. in Adlershof auf uns! Packen wir’s an!

 

Es waren dabei: Arne Schneider, Willi Thiel, Gina-Marie Gastler, Moritz Kuhn, Pascal Görz, Carlo Dorn


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.