DĂ©jĂ -vu

Es war wie vor einer Woche, den Anfang verschlafen und ein Tor kassiert. Der entscheidende Unterschied zum Spiel der vergangenen Woche war die Einstellung und der Einsatz eines jeden Spielers nach dem frĂŒhen Fehler. Die Mannschaft versuchte alles, um sich wieder ins Spiel zu bringen. Doch einem RĂŒckstand hinterherzulaufen ist schwer, denn es birgt auch immer ein Risiko. Der Drang nach vorne bietet dem Gegner LĂŒcken. Und so folgten guten Aktionen im Angriff zumeist kritische Situationen in der Abwehr – ein reines Nervenspiel.

Die lagen vor allem blank, als der Schiedsrichter mehrmals Abseits gegen uns pfiff und selbst ein Tor von Felix nicht anerkannte. Weitere Versuche blieben leider ungenutzt und so folgte eine weitere bittere Niederlage.

 

Vielen Dank an Julian Eckert und Pascal Görz fĂŒr euren Einsatz und eure Hilfsbereitschaft!

 

 

Mit dabei: Leo – Maxi, Nino, Niklas, Charlie – Dustin, Paul (C), Julian, Steven – Phillip, Felix

Wechsler: Calli


1:0     3`



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.