Hier war mehr drin!

Gegen solch ein Team wie der BAK muss man einfach einen verdammt guten Tag erwischen um zu bestehen. Alles Spieler die Wissen was mit dem runden Leder anzufangen. Gegen solche Teams musst du mit „Mann und Maus“ dagegen halten…da muss es auch mal krachen. Nur entweder waren wir in manchen Szenen nicht konsequent genug oder sie lie√üen sich selbst vom rustikalen Einsteigen nicht aufhalten. Das das fr√ľhe 0:1 nicht unbedingt f√ľr das gebrauchte Selbstvertrauen diente ist klar. M√∂glichkeiten in Halbzeit eins waren da. Viele Freist√∂√üe in deren H√§lfte aus denen man viel mehr h√§tte machen m√ľssen gegen die doch eher kleingewachsenen G√§ste. Ein „Sonntagsschuss“ aus gut 20 Metern der direkt in’s Dreiangel einschlug bestrafte uns sofort. Eine T√§tlichkeit des Torwart’s von BAK sorgte f√ľr den f√§lligen Strafsto√ü und der roten Karte obendrauf. Brunnert verwandelte vom Strafpunkt sicher. Mit einem Mann mehr probierte man die letzten f√ľnf Minuten in der ersten H√§lfte noch einmal Druck auszu√ľben mit dem uns der Gegner mit einem gekonten Konter einmal mehr auf den Boden der Tatsachen holte…1:3 Halbzeitstand.

Der rasche Anschlusstreffer durch K√∂nig pushte uns noch einmal und einem Punktgewinn verdammt nah wieder ran. Wir erarbeiteten unsere Chancen auch aber der Ball wollte einfach nicht rein. Wie gemahlt das Spiel jetzt f√ľr die G√§ste…die ein um’s andere mal ihre schnellen St√ľrmer in Szene setzten und in der 65. Minute jubeln durften. Zehn Minuten vor Schlu√ü sorgte der beste Mann auf dem Platz zum 2:5 Endstand mit einem Solo. Chancenlos war man hier nicht. Hier siegte die Qualit√§t der einzelnen Spieler. Am Mittwoch dem 16.05.2012 um 19 Uhr bestreiten wir unser Nachholspiel in Gr√ľnau auf dem Buntzelberg ehe es am Sonntag den 20.05.2012 zur wohl schon richtungsweisenden Abstiegspartie zum ASV Berlin geht. Jetzt z√§hlen keine Ausreden mehr Jung’s…die Stunde Null hat geschlagen….K√ĄMPFEN und SIEGEN!

 

11. BSC Kickers 1900 27 10 1 16 52:80 -28 31
12. SC Gatow II 27 7 6 14 59:70 -11 27
13. BSV GW Neukölln 27 7 6 14 42:53 -11 27
14. ASV Berlin 27 8 2 17 56:84 -28 26
15. SV M√ľggelpark Gosen 26 7 4 15 41:66 -25 25
16. SV Berliner Brauereien 27 7 3 17 38:61 -23 24

 

Aufstellung: Hampf, Borrmann, Albrecht, Braaksma РBrunnert, Seifert, Voland, Bartz (65.Zeps) РWenzel, König, Kammler


Tore: 0:1 (16.), 0:2 (34.), 1:2 (40.) Brunnert [Foulelfmeter], 1:3 (42.), 2:3 König, 2:4 (65.), 2:5 (80.)

 

Vorkommnisse: (39.) rote Karte Gästespieler, (74.) gelbe Karte Albrecht, (80.) gelbe Karte Hampf


Restprogramm: 16.5.12 Gr√ľnauer BC (A)

20.5.12 ASV Berlin (A)

03.6.12 SG Stern Kaulsdorf (H)

10.6.12 SSC Teutonia (A)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.