Nichts zu holen beim ersten Auftritt

Ich brauche nicht lange nach Ausreden suchen. NatĂŒrlich war die Turnierhalle sehr groß, der Boden ungewohnt glatt und der Ball vielleicht ein anderer, aber daran lag es nicht. Denn bis auf die Mannschaften aus Kiew waren unsere Turniergegner gleich oder weniger stark als wir, also mĂŒssen wir den ‚Fehler‘ bei uns suchen. Zu viele erfolglose Einzelaktionen, wenig Zusammenspiel und verkrampftes bzw. Ă€ngstliches Auftreten fĂŒhrten dazu, dass wir keine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten. Kurz gefasst waren wir an diesem Tag nicht in der Lage, das Erlernte und unser Können auf den Punkt abzurufen.
(Immerhin wissen wir nun auch, woran wir weiter im Training arbeiten mĂŒssen.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.