Der 12.11.2011 war ein toller Tag f√ľr unsere Jungs.

Wir hatten wie jedesmal vor dem Spiel eine tolle Stimmung, zur Motivation wurde diesmal von Philipp Aldag ein Kuchen mitgebracht und wir erwarteten die Mannschaft aus Adlershof mit Freude. Es sah von Anfang an sehr gut aus f√ľr unsere Jungs, Einsatzwille und Kampfgeist waren da und die Jungs aus Adlershof wirkten √ľberrascht. So kamen wir zu tollen Szenen und h√§tten in den ersten 10 Min schon das eine oder andere Tor schie√üen k√∂nnen. Aber anscheinend waren wir selber von uns so √ľberrascht, denn das Tor wollte nicht fallen. Anders auf der anderen Seite. Ein zu kurz abgeworfener Ball von unserem Torwart, alle in der Vorw√§rtsbewegung und schon stand es 0:1. Aber nicht wie sonst lie√üen meine Jungs die K√∂pfe h√§ngen, sondern machten weiter das Spiel. Nur immer wieder scheiterten wir an uns selbst. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit bekamen wir dann noch einen abgef√§lschten Ball nach einer Ecke ins eigene Tor.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: wir machten Druck und endlich klappte es auch mit dem Tor. Eine tolle Spieler√∂ffnung √ľber Pascal G√∂rtz auf Nico Justin, der nimmt zur richtigen Zeit den Kopf hoch und spielt auf Moritz Kuhn, der freistehend den Ball ins Tor knallt….SUPER! Nun waren aber auch die Jungs aus Adlershof aufgewacht und merkten, dass wir auch Fu√üball spielen k√∂nnen. Sie investierten mehr und kamen zu ihrem 3. und 4. Tor. Wir steckten aber nie auf, k√§mpften und rannten, unsere Abwehr machte einen guten, soliden Job und nach einem erneuten tollen Zuspiel kam Nico Justin auch zu seinem Tor. Wir alle freuten uns √ľber diese Leistung, die Eltern waren Happy und feuerten ihre Jungs an. Wir k√∂nnen stolz sein auf die Jungs, dass sie jedes WE auch nach hohen Niederlagen immer wieder auf den Platz gehen und auch alle flei√üig zum Training kommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.