Verdienter Sieg nach guter Mannschaftsleistung

 

Nach dem Sieg des letzten Wochenendes, hieß es nun Nachlegen. Gegen Wilmersdorf war nach der 1:5 Niederlage im Hinspiel aber ein Sieg nicht selbstverstĂ€ndlich. Auch Lukas kam trotz Verletzung zum Spiel, setzte sich aber zunĂ€chst freiwillig auf die Bank, wie auch Nico.

Wilmersdorf stĂŒrmte sofort mit 5 Mann gegen unsere 3er Abwehrkette, die ihre Sache aber unterstĂŒtz von den defensiven Außen sehr gut machte und keine zwingenden Chancen zuließ. Der Gegner hatte zwar optische Feldvorteile, aber wir störten sie immer wieder frĂŒh und kamen so auch zu einigen guten Gelegenheiten.

Um noch mehr Druck zu machen wechselten wir in der 32. Minute Lukas fĂŒr Alexander ein, wodurch wir zwar hinten links etwas offener waren, aber auch mehr Ballbesitz im Mittelfeld erreichten. So kam Thomas in der 34. Minute zu zwei sehr guten Gelegenheiten, traf aber das leere Tor in BedrĂ€ngnis nicht. In der 40. Minute war es dann Michel, der am Torwart schon vorbei war, aber zu weit nach außen abgedrĂ€ngt nur parallel vor dem Tor vorbei schoss. Den nicht weit geklĂ€rten Ball schoss dann Sebastian zum 1:0 (40.) ein. Unmittelbar zuvor verletzte sich Paul-Rico bei einer Ballabwehr in unserem Strafraum und musste vom Feld.

Es ging mit dieser FĂŒhrung in die Halbzeitpause, in der dann Nico fĂŒr Paul-Rico eingewechselt wurde.

Wilmersdorf wollte nun mehr Druck machen, wodurch wir aber immer wieder gute Kontergelegenheiten bekamen. So auch in der 44. Minute, als Lukas einen Ball knapp am Dreiangel vorbei schoss. Die nĂ€chste Gelegenheit dann durch einen langen Ball, den sich Felix entschlossen erlaufen hatte und dann eiskalt ĂŒber den Torwart zum 2:0 (50.) ins Tor lupfte. Wir machten weiter Druck und standen so bei einem Freistoß von uns an der Mittellinie etwas zu offensiv. Wilmersdorf fing den Ball ab und konterte uns aus und es stand nur noch 2:1 (60.). Nun wurden wir in der Abwehr etwas zu hektisch und bekamen den Ball mehrfach nicht richtig aus der Gefahrenzone, so dass das 2:2 nur durch unseren sehr guten Torwart Calvin mit einigen Glanzparaden verhindert werden konnte. Durch gelegentliche Konter von uns standen wir bald auch wieder besser in der Abwehr und in der 70. auch kurz vor dem 3:1, als Lukas einen langen Ball an der Torauslinie eroberte und zu Felix in die Mitte passte, der knapp am Torwart scheiterte. Als sich dann Michel auf der rechten Seite gegen 2 Mann stark durchsetzte und zu Felix passen konnte, machte dieser es nun besser und traf zum 3:1 (73.). Nun versuchte Wilmersdorf es mit wĂŒtenden Angriffen, die wir aber in den letzten Minuten gut von unserem Tor weg hielten, so dass es beim verdienten Sieg blieb.

Durch diese geschlossene Mannschaftsleistung, in der auch nur wenig intern gemeckert wurde, war dieser Sieg auch eine logische Schlussfolgerung aus den letzten guten Spielen.

 

Aufstellung:

Calvin;

Sebastian, Paul-Rico, Markus;

Maximilian, Thomas;

Alexander, Michel;

Kevin, Tim;

Felix

 

Wechsel:

32. Lukas fĂŒr Alexander

41. Nico fĂŒr Paul-Rico


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.