Verschlafen beim VFB Friedrichhain

Ob es am Wetter lag bleibt ein Geheimnis, aber in den ersten 10 min. waren unsere Jungs gedanklich nicht auf dem Platz. Die Jungs vom VFB bestraften das gleich mit mehreren Toren, wobei unserer Keeper Max Hild alles was zu halten war auch gehalten hat. Leider verletzte er sich dabei an der Hand, was einen Torwarttausch zur Folge hatte. Phillipp Aldag ging fĂŒr Ihn ins Tor und Max Hild ging in den Sturm. Durch diesen Wechsel ging ein Ruck durch die Mannschaft. Plötzlich lief der Ball, die Jungs waren wach und der VFB kam nicht mehr zu nennenstwerte Aktionen. Unsere Abwehr, besonders Moritz Misgeld hatten alles im Griff. Leider kamen wir nur noch zu einem Anschlußtreffer durch Laurin Schindler, der allerdings besonders schön herrausgespielt war.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.