Zu wenig!

 

Aufstellung:

 

 

Tobias Kersting

 

 

Max Brandtner Norman Brunnert Danny Braaksma

 

 

David Ollendorf                             Robert Seifert

 

Calvin G√ľlzow Peter M√ľller

 


Christopher König

 

 

Jens H√ľlsebus¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Florian Pawlik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auswechslungen:

Min.

F√ľr Spieler/Name

Einwechslung / Spieler/ Name

46.

Robert Seifert

Martin S√ľsse

69.

Andre Hennig

Calvin G√ľlzow

79.

Max Brandtner

Gregor Wicklein

 

 

Nicht zum Einsatz kam Marco Van-Guelpen

 

 

 

Torfolge/Torsch√ľtze:

Min

E.G

Name / Nr.

54

1 : 0

 

67

1 : 1

Jens H√ľlsebus (7)

 

 

Besondere Vorkommnisse:

 

48.Minute Gelbe Karte

Jens H√ľlsebus (U)

76.Minute Gelbe Karte

David Ollendorf (T)

77. Minute Gelbe Karte

Norman Brunnert (U)

82.Minute Rote Karte

Norman Brunnert (U)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Debakel vom letzten Wochenende gegen einen direkten Tabellennachbarn ist jetzt jedes Spiel schon wie ein Endspiel f√ľr den Klassenerhalt zu bewerten. So waren wir auf Wiedergutmachung aus. Der Kader war diesmal gut aufgestellt und wie zu den Heimspielen √ľblich – die Bank auch gut besetzt.

Taktisch stellten wir diesmal etwas um. Von der ersten Minute an versuchten wir, aus einer guten Grundordnung ins Spiel zu kommen. Wir zeigten köperliche Präsenz und nahmen sofort die Zweikämpfe an. In der Abwehr spielten wir geschickt und liessen Pankow immer wieder ins Abseits laufen.

Spielerisch versuchten wir, bei Ballgewinn sofort umzuschalten. Dies gelang uns erste Halbzeit immer wieder sehr gut und mit dem diagonalen Ball √ľber die linke Seite sorgten wir immer wieder f√ľr Gefahr.

Wir erspielten uns reihenweise beste Torchancen. Leider liessen wir sie liegen und die Unzufriedenheit auf den Platz wurde sp√ľrbar. Mit mindestens 3 Toren h√§tten wir zur Halbzeit f√ľhren m√ľssen und so konnte Pankow, die die erste Halbzeit zu hektisch auf dem Platz agierten zufrieden sein, dass es nur 0:0 stand und man in die Halbzeitpause ging.

2.Halbzeit wollten wir konzentrierter beim Torabschluss werden, um endlich den F√ľhrungstreffer erzielen zu k√∂nnen. 54. Minute der Schock! Pankow ging durch einen Stellungsfehler in F√ľhrung. Jetzt wurde leider die Gangart immer h√§rter und immer wieder stand der Schiedsrichter im Blickpunkt, der seine Sache aber gut machte. 67.Minute, na endlich konnten wir durch einen gut getretenen Freisto√ü von J.H√ľlsebus den Ausgleich erzielen.

Jetzt versuchten wir alles, aber mit dem Lattentreffer von Ch.König in der 90. Minute war die Partie zu Ende. Trotzdem waren wir enttäuscht, nur einem Punkt erspielt zu haben. Eigentlich zu wenig im Abstiegskampf aufgrund der vielen Chancen erste Halbzeit.
Die Mannschaft hat heute gezeigt, dass wenn sie von der ersten Minute an konzentriert zu Werke geht, √ľber 90 Minuten alles m√∂glich ist.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.