Schwieriges Spiel am Sonntagmorgen

5 Minuten nach 9 Uhr erfolgte der Anstoss in der Neuköllner Sonnenallee. In den ersten Minuten spielte unser Team noch ganz gut mit. Im weiteren Spielverlauf wurde die Neuköllner Spielüberlegenheit immer deutlicher.
Das erste Mal merkte die noch junge Spielgemeinschaft wie es ist, spielerisch und physisch unterlegen zu sein. Neukölln spielte immer wieder in die schwer zu verteidigenden Schnittstellen zwischen Viererkette und Strafraum.
Unser Team konnte bis zum Neuköllner Strafraum das eine oder andere Mal vordringen, jedoch konnten wir dem gegenerischen Torwart, bis auf dem schönen Treffer von Johannes, kaum gefährlich werden.
Auch wenn drei Neuköllner Tore aus unserer Sicht Abseits waren, die Leistung des Schiedsrichters war okay.

Das Rahnsdorf-Gosener Mixteam benötigt sicher noch etwas Zeit.
Prima, wie Dirk und Lutz alle Mannschaftskameraden, inkl. der 3-4 Neuzugänge, integrieren.
Auch durch diesen Kollektivgeist folgen früher oder später die Siege.

Tor: Johannes von Shell (VSG R)
Von Gosen waren dabei:
Calli Görz, Mirko Jande, Jan Tittel, Moritz Kuhn, Erik Witt und Julian Eckert
Nächstes Spiel:
08.11.2014, 14:30 Uhr in Gosen gegen den Adlershofer BC


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.