Wieder Punkte verschenkt

Wie schon in der Vorwoche gegen Frohnau hätten die Gosener drei Punkte einfahren müssen. So steht der SVM Gosen auf dem letzten Nichtabstiegsplatz (14. von 16) statt in der Spitzengruppe mitzumischen.

In der ersten Hälfte spielten die Gosener toll nach vorne. Bereits nach 25 Minuten hätte es 3:0 stehen müssen. Zunächst vergab Hermann nach schönem Direktspiel mit C. König, später nach einem präzisen, hohen Zuspiel von Albrecht. Auch König bekam nach einer flachen Eingabe von Braaksma keinen Druck mehr hinter den Ball. Als die Grünauer nach über einer halben Stunde das erste Mal gefährlich vor das Gosener Tor kamen, fälschte Brunnert eine Flanke unglücklich in das eigene Tor ab. Nur drei Minuten später schloss König nach Zuspiel von Albrecht mit einem straffen Vollspannschuss zum 1:1 ab. Zwei Minuten später gingen die Gäste nach einem Eckball wieder in Führung. Doch Brunnert glich vier Minuten vor der Halbzeit zum 2:2 aus (herrliches Freistoßtor über die Mauer). Albrecht wurde vom letzten Mann (!) 17 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht. Statt der fälligen roten Karte zeigte der Schieri zum Entsetzen der Gosener nicht einem bereits verwarnten Grünauer die gelbe Karte sondern einem anderen Gästespieler. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Zimmermann nach Zuspiel von D. Ollendorf die Führung auf dem Fuß. Doch sein Heber ging leider über das Tor. So ging es mit einem Remis in einer temporeichen Halbzeit in die Kabinen.

Auch in der zweiten Spielhälfte gab der Gastgeber den Ton an, von den Gästen war nicht viel zu sehen. Doch mit zunehmender Zeit schlichen sich Fehlpässe in das Gosener Spiel ein. Auch spielten sie sich nur noch zwei gute Tormöglichkeiten heraus: In der 74. schoss Zimmermann rechts am Tor vorbei, 3 Minuten später traf Braaksma nur den Pfosten. Wie bereits in der Vorwoche hatten die Gosener kein Glück: 2 Minuten vor Ende schlossen die Grünauer einen Konter erfolgreich ab und sicherten sich damit die glücklichen drei Punkte.

Nächstes Wochenende ist die 2. Pokalrunde: Zuhause gegen SV Askania Coepenick [Kreisliga B] (H) [1. Runde: Askania-Liberta 7:1, Gosen-Treptower SV 3:1]. Eine Woche später spielen die Gosener in der Liga beim SV Karow.

 

Aufstellung: Kersting – Tammaschke, Brunnert, D. Ollendorf – Hermann, Albrecht – Wenzel, Müller, Braaksma – König, Zimmermann


Tore: 0:1 (32.) Brunnert [Eigentor], 1:1 (35.) C. König [Albrecht], 1:2 (37.), 2:2 (41.) Brunnert [direkter Freistoß], 2:3 (88.)

 

Auswechslungen: (73.) Bleck für Hermann, (77.) Messner für Zimmermann

 

Vorkommnisse: (25.) gelbe Karte D. Ollendorf, (80.) gelbe Karte Müller, (82.) gelbe Karte Brunnert, (84.) gelb-rote Karte Brunnert

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.