Lehrgeld gezahlt!!!

Wir fuhren zum Auswärtsspiel gegen Schmöckwitz/ Eichwalde. Der Tabellenplatz unserer Gegner ließ keine zwei Meinungen über den Ausgang des Spiels zu. Wir wollten es den Jungs von Schmöckwitz/ Eichwalde aber nicht zu einfach machen, dass war unser Ziel. Aber leider wurde daraus nichts. Vorweg, der Sieg des Gegners war vollkommen zu recht, aber die Höhe doch sehr ungerecht. Leider fand sich wieder einmal kein Vater der bereit war den Schiedsrichter zu ersetzen, der wieder einmal nicht erschienen ist. Daher mussten wir dem Gastverein den Vortritt lassen. Nun brauchten die Schmökwitzer viele Tore um vom 2 Tabellenplatz auf den 1 zu kommen und nun geschah das, was die Schmöckwitzer laut ihrer spielerischer Fähigkeiten nicht nötig hatten. Unsere Jungs durften nicht einmal den Anstoß ausführen, ohne das einer von den Gosener den Ball gespielt hatten rannte der Gegner los, eroberte den Ball und schoß innerhalb von 30 sek das 1:0. Und so ging es weiter. Bei allen Anstößen wurde dieses Spiel so weiter gemacht, ohne das der Betreuer, der als Schiedsrichter fungierte, auch nur einmal seine Jungs darauf aufmerksam machte, das sie das so nicht dürfen. Im Gegenteil, gleich zum Anfang kam aus dem Betreuerkreis zu den Spielern gerufen, das die 30 Tore vollgemacht werden müssen. Selbst die einfachsten Dinge wie Einwurf, durften ein Meter weit im Feld stehend ausgeführt werden. Nicht desto Trotz haben meine Jungs alles vermissen lassen, was wir im Training geübt und vor dem Spiel besprochen wurde. Trotz des schlimmen Ergebnisses von 30:0 waren unsere Jungs nach dem Spiel in keiner weise betrübt, hatten sogar wieder ein Lächeln auf den Lippen. Genau darauf wollen wir weiter aufbauen, um den Jungs den Spaß am Spiel näher zu bringen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.