SVM Gosen gewinnt bei Sparta Lichtenberg II klar mir 3:0

Ein absolut verdienter Sieg f√ľr den SVM Gosen, die in allen Belangen √ľberlegen waren. Die Gosener hatten eine starke Anfangsphase und lie√üen den Gastgeber nicht ins Spiel kommen. Sie arbeiteten sich gute Chancen heraus mussten bis zur 39. Minute warten, bis es dann endlich klappte. Nach einem Gew√ľhl im Strafraum versenkte Ch. Koenig die Kugel zur hochverdienten Pausenf√ľhrung. Nach der Pause dauerte es dann nur eine Minute bis R. Seifert zum 2:0 traf. Nach einem l√§ngeren Lupfer von O. Braaksma in die Spitze, versenkte R. Seifert mit dem Aussenrist ins rechte Eck. Die Lichtenberger kamen nur noch selten gef√§hrlich vor das Tor von Gosens Torwart Timo Hampf, der sich nur einmal richtig beweisen musste nach einem sch√∂nen Freisto√ü vom Gegner. So lief alles von selbst und S. Bleck verwertete einen langen Ball von O. Braaksma ganz trocken zum 3:0 Endstand ins linke Eck. Die Mannschaft von Trainer¬†J√∂rg Zander kommt nun immer besser in Tritt und scheint sich so langsam aber sicher eingespielt zu haben. Ein Lob auch noch an unsere Defensive, die sehr wenig zu gelassen hat. Nun geht es am Sonntag um 14 Uhr im Pokal gegen die zwei Ligen h√∂her spielenden Sportfreunde aus Johannisthal, die in der Landesliga die Tabelle anf√ľhren.

Aufstellung: Hampf- Tammaschke, Brunnert, M√∂bius – Borrmann , M√ľller, Bartz, K√∂nig (72. Ollendorf), Seifert,
Braaksma – Bleck (80. Allonge)

Tore:

0:1 (39.) König (Bleck)
0:2 (46.) Seifert (Braaksma)
0:3 (69.) Bleck (Braaksma)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.