Viele verpasste Chancen in Halbzeit Eins…

Es war herrliches Wetter, wir waren pĂŒnktlich in Charlottenburg, noch vor dem Gastgeber auf dem Platz und froher Dinge. Schließlich haben wir zu Hause CSV 8:2 besiegt. Und gut auf- und eingestellt durch Frank Schulz legte unsere Mannschaft los. Wie immer lief unser Motor Phillip Görz auf Hochtouren. Aber die Mitspieler spielten mit. So wurde im Mittelfeld prima mit unseren Maximilians und Tom Schulz kombiniert, der Abschluß gesucht, nur nicht gefunden. Der Schiedsrichter sagte dann schon, irgendwann treffen eure Jungs schon das Tor. Nur eben nicht in Halbzeit Eins… Mit Gylian-Sören Karsch lief es dann in HZ Zwei eben anders und irgendwie dynamischer Richtung Tor. Weiterhin wurde gut kombiniert, selbst in bester Schußposition wurde versucht, der noch besser stehende Mitspieler zu finden. CSV hatte einen sehr starken TorhĂŒter, der viele weitere Tore mit tollen Paraden verhinderte. Wogegen unser Torwart wenig zu tun hatte, und das eine Tor dann durch eine Standardsituation und einen abgefĂ€lschten Ball auch in Ordnung ging. Herzlichen GlĂŒckwunsch zu dieser gute Mannschaftsleistung! Applaus!!

 

Aufstellung: C. Horrmann – J. GĂ€rtner, N. Dahlke – M. Otte, T. Schulz, M. Schulz, Ph. Görz

Auswechselspieler: V. Ring, G.-S. Karsch

Tore: 0:1 Karsch 30. Minute, 1:1 33., 1:2 Karsch (Kopfball) 36., 1:3 Görz 38., 1:4 M. Schulz 41., 1:5 Karsch (Kopfball) 45., 1:6 Görz 49.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.