Eine bittere Niederlage im Kampf um die Tabellenplätze!

Vor einer √ľberragenden heimischen Kulisse mit mehr Zuschauern als je zuvor (DANKE DAF√úR!) fanden die Gosener gut ins Spiel und verwandelten schon fr√ľh eine Ecke zur F√ľhrung.

Doch die Gegner fanden danach besser ins Spiel und lie√üen kaum noch Gegenst√∂√üe und Spielz√ľge zu, was die Gosener sehr verunsicherte. Es kam kein Pass mehr an, weil immer irgendwo noch ein Lichtenberger Bein oder K√∂rper zwischenfunkte, und jegliche Angriffsversuche blieben erfolglos. Durch verlorene Zweik√§mpfe und Zuordnungsschwierigkeiten setzten sich unsere Gegner durch und gingen mit 2 Toren F√ľhrung in die Pause.

Aus dieser kamen unsere Jungs allerdings wieder gest√§rkt zur√ľck. Sie¬†konnten durch gute, schnelle Spielz√ľge den Anschluss¬†zum 3:4 halten. Die Gosener hatten sich wieder rangek√§mpft, was sie aber auch ihre Kondition kostete.¬†Im letzten Teil des Spieles waren sie einfach zu unkonzentriert und ausgelaugt, es passierten zu viele (einfache) Fehler, die mit noch drei Gegentoren f√∂rmlich bestraft wurden.

Schade drum, aber hoffen wir das Beste f√ľr das R√ľckspiel in zwei Wochen!

 

Aufstellung: Leo Grell – Tim Kwiatkowski, Johann Gocht – Julian Leupold, Jan Haupt, Nino Arndt – Felix Petroschke, Steven Milski

Wechsler: Jeremy G√ľnther – Bastian Schmidt, Florian Schmidt – Tobias Wolff

Torsch√ľtzen: Julian Leupold, Jan Haupt, Tobias Wolff


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.