Immerhin oder wieder nur 1 Punkt gegen den Abstieg?

Positiv ausgedrĂŒckt: Die direkte Konkurrenz um den Nicht-Abstieg konnte weiterhin auf Distanz gehalten werden. Doch aufgrund der zahlreichen Chancen ist es Ă€rgerlich, nicht einen Dreier eingefahren zu haben.

In einem nicht hochklassigen, jedoch zu jederzeit spannenden Spiel, fingen die Gosener mit viel Elan an. Nach dem erst P. MĂŒller alleine auf den GĂ€ste Keeper zu lief und rechts daneben schoss, machte es Braaksma in der folgenden Situation besser. Nach schönem Zuspiel von Seifert konnte er dem Torwart bezwingen. Doch praktisch im Gegenzug verwandelten die SiemensstĂ€dter einen direkten Freistoß zum 1:1. Noch vor der Halbzeit hatten die Gosener insbesondere nach Standardsituationen die Möglichkeiten zur erneuten FĂŒhrung: Brunnert nach Ecke mit dem Bauch (!) und ein Mal per Kopf sowie 2x C. König.

Auch nach dem Seitenwechsel das gewohnte Bild: Gosen machte das Spiel und kam zu zahlreichen Chancen. Die besten Tormöglichkeiten vergaben 2x P. MĂŒller, 1x Braaksma und Tammaschke kurz vor Schluss. Die Spandauer kamen nur selten vor das Gosener GehĂ€use – meist blieb es bei harmlosen DistanzschĂŒssen.

 

Aufstellung: van GĂŒlpen – Ollendorf, O. Moebius, Brunnert (70. Albrecht), Tammaschke – C. König, Bartz, Seifert, P. MĂŒller – Braaksma, Hermann (60. Bleck)

Tore: 1:0 (22.) Braaksma [Seifert], 1:1 (24., direkter Freistoß)

 

Die letzten drei Teams steigen ab – die Gosener haben immer noch drei Punkte Vorsprung. Die nĂ€chsten Spiele sind bei Helgoland (7. Platz, Hinspiel 0:0), gegen Alemannia (8., 1:2) und bei Lichtenberg II (10., 0:6).

 

10. SV Lichtenberg 47 II 17 5 3 9 38:39 -1 18
11. FC Spandau 06 II 16 4 5 7 26:30 -4 17
12. BFC Germania 88 I 16 3 5 8 22:36 -14 14
13. SV MĂŒggelpark Gosen I 17 3 5 9 26:50 -24 14
14. SC Siemensstadt I 17 2 5 10 18:39 -21 11
15. BSV Al-Dersimspor II 17 3 2 12 24:66 -42 11
16. SC Charlottenburg II 17 2 3 12 21:49 -28 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.