Tolle Serie gerissen…


Es war ein Spiel das man ganz schnell aus den K√∂pfen bekommen sollte! Es war schon ein wenig unheimlich wie sich die Gosener pr√§sentierten,was nicht positiv gemeint ist! Man kam √ľberhaupt nicht ins Spiel,la√ü sich fr√ľh von den Gastgebern provozieren,was zu einer Welle an gelben Karten f√ľhrte. Bereits in der 36. Minute verabschiedete sich der erste aus dem Gosener Quartett,Ch. K√∂nig sah die Ampelkarte.

2.Halbzeit,gleiches Bild. Kaum Befreiung aus unserer H√§lfte,nur vereinzelte Konter √ľber den eingewechselten Panjas lie√üen uns ab und zu verschnaufen. In der 75. Minute verlie√ü Braaksma nach Foulspiel den Platz,gelb-rote Karte! Einige Sekunden verrinnen,ehe wir dann aus einem Freisto√ü das 1:0 kassierten,Baeyer machtlos. Die letzte Viertelstunde bestand darin,die noch vorhandenen 9 Spieler „Kartenfrei“ duch`s Spiel zu ziehen.√úber die Schiedsrichterleistung m√∂chte ich mir eigentlich kein Urteil erlauben,den Kommunikation und Gleichberechtigung erwarte ich von jedem Schieri,was bei diesem Herrn (Rudow-Neuk√∂lln) nicht zutraf!

Nächstes Wochenende gastiert Wilhelmsruh bei den Gosener`n,das Hinspiel verlor man knapp mit 3:2. Eine deutliche Leistungssteigerung ist zu erwarten,dann bleiben auch die 3 Punkte in Gosen!

Aufstellung: (von rechts nach links): Baeyer – Tammaschke, M.Hillert, Buske – Albrecht, Bleck, Brunnert (62. Panjas), Braaksma, M√ľller, C.K√∂nig – Braaksma, Seeger

Tore: (36.) gelb-rote Karte Ch.König,(75.) gelb-rote Karte Braaksma, (77.) 1:0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.