In der zweiten Halbzeit konnte das ersatzgeschwächte Team nicht mehr mithalten.


Gut gek√§mpft – aber in der zweiten HZ doch eingebrochen. In der ersten HZ spielten wir ordentlich mit und mu√üten uns aber auch dort schon auf einzelne Konter – Nadelstiche verlassen. Zu 60 – 65 % hatte Blau – Gelb den Ball in ihren eigenen Reihen. Ein starker Carlo Dorn der in der ersten HZ kaum von den Nordost – Berlinern in den Griff zu bekommen war, schlo√ü nach einer tollen Einzelleistung zum 1:0 ab.¬†Im Anschluss spielte allerdings eher der Gegner. Noch vor der Pause bekamen wir den Ausgleich.¬†In der zweiten HZ waren uns die G√§ste noch deutlicher √ľberlegen. Nachdem 1:3 machten wir die Abwehr auf und spielten mit Leon¬†Waller und auch noch Julian Eckert im offensiven Mittelfeld. Leider hatten wir jedoch bis auf eine¬†gute¬†Aktion von Leon nichts mehr vorm gegnerischen Tor zu melden.

Zusammengefasst: Uns fehlte die Spritzigkeit und auch die „Luft“ um nach der langen Hallenzeit konkurenzf√§hig zu sein. Das Ergebnis von letztendlich 1:4 fiel vielleicht ein Tor zu hoch aus, so war es ¬†aber trotzdem aus Sicht von Blau-Gelb verdient.

Wir m√ľssen an unserer Spritzigkeit, dem Pressing und erneut am einfachen Kurzpa√üspiel arbeiten. Egal, ob wie am Samstag 3 Spieler fehlten, werden wir mit diesen altbekannten Eigenschaften – „Zur√ľckkommen und auch Punkten!“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert