Gute Moral. Die letzten 15 Minuten hatten es „in sich“!


Es war zwischenzeitlich spannend. Vor allem als es kurz nach der HZ zum Ausgleichstreffer der GĂ€ste (2:2) kam. Eigentlich unbegrĂŒndet, da wir von der ersten Minute des Spiels die bessere Mannschaft waren. In der ersten HZ. spielten wir konsequent nach vorn. Diesmal schoßen wir auch in den richtigen Momenten auf`s Tor. So konnte Carlo in Gerd-MĂŒller-Manier, einen vom Berliner TW abgeklatschen Schuß von Adrian, hervorragend „abstauben“. Den zweiten Treffer spielten Eric, Adrian und Marvin heraus – eher der Ball erneut „Carlo-Tornado“ in MittelstĂŒrmer – Position erreichte…Nun ließen wir die „Segel ein wenig streifen“. Und rums – nur noch 2:1. Nach dem o.g. 2:2 hingen fĂŒr ein paar Sekunden die Köpfe. Aber dann zeigte das Team, um unseren starken Capitano Adrian, die richtige Körpersprache (Wann ist ein Spiel verloren ?? Ein Thema der letzten „Teamsitzung“). Marvin köpfte den Ball nach einer tollen Ecke von Eric (auf den kurzen Pfosten) direkt ins Tor. Im Anschluß traf er gleich nochmal – mit einem Super-Fernschuß aus ca. 20 Meter. Auch unser offensives Wechseln wurde belohnt: Carlo ging auf die „Lahm-Position“ in die Zweierkette – Julian in den Sturm. Er bedankte sich mit zwei Toren. Einem starken „Pantelic-Schuß“ nach gutem Haken und einem erneuten Gerd-MĂŒller-Abstauber wenige Minuten vor dem Ende. Die Nordost-Berliner verkĂŒrzten wenige Sekunden vor dem Abpfiff noch auf 6:3. Also MĂ€dels und Jungs. Die Reaktion nach dem Ausgleich hat uns gefallen! Eine gute Erfahrung fĂŒr die Zukunft. Gegen Altglienicke erwartet uns erneut ein „heißer Tanz“ !!!

Aufstellung: Paul Eric Gehring, Gina Marie Gastler, Natalie Lange, Carlo Dorn, Julian Eckert, Marvin Wetzel, Adrian Warzecha, Eric Winkler

Torfolge: 1:0, 2:0 Carlo (5.,10.), 2:1 Hellersdorf (17.), 2:2 Hellersdorf (23.), 3:2, 4:2 Marvin (26.,31.), 5:2, 6:2 Julian (34.,37), 6:3 Hellersdorf (40.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.