Krimi am letzten Tag vor dem Lockdown

Was fĂŒr ein Spiel im SprĂŒhregen von Strausberg!

Das Heimteam ging frĂŒh in FĂŒhrung. Nach einigen Minuten der Verunsicherung fing sich unsere Mannschaft. Sie bekam mehr Zugriff in den ZweikĂ€mpfen und kombinierte sich mehr und mehr in des Gegners HĂ€lfte. Unseren Philip bekamen sie ĂŒberhaupt nicht in den Griff, immer wieder konnte er sich den Ball gekonnt vorlegen und kickte diesen mit seiner guten Technik gekonnt ins Tor. Gleich 4x gelang ihm dieses im gesamten Spiel. In der 1. Halbzeit brachte uns ein gezielter Weitschuß von Felix in FĂŒhrung. Jedoch, Strausberg brachte uns nach der Pause mit druckvollen Aktionen immer hĂ€ufiger Schwierigkeiten . Mit drei Toren fĂŒr die Gastgeber kam es zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Wir wackelten – jedoch fielen wir nicht. Nach einem Konter kamen wir erneut vor das Strausberger Tor und Philip besiegelte mit einem trockenen Flachschuß seinen Vierer-Pack. Ein absoluter Krimi, unter naß-kalten Bedingungen, ging mit einem knappen 4:5 Sieg zu Ende.

Starke Mannschaftsleistung in der Breite. Klasse!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.