Mit Platz 3 am Ende Einstieg in die Kreisliga gegl√ľckt!

Im letzten Saisonspiel wollten wir zuhause ungeschlagen bleiben und den 3. Tabellenplatz unbedingt behalten. Gegen die motivierte Spielgemeinschaft, die nur einen Punkt in der Tabelle hinter uns stand,¬†konnten wir durch einen Doppelschlag von Joe fr√ľh mit 2:0 in ¬†F√ľhrung gehen. In einem engen Schlagabtausch gab es Chance um Chance auf jeder Seite, wovon die G√§ste mehr profitieren und ebenfalls mit einem Doppelschlag bis zur Pause zum 2:2 ausgleichen konnten. In der zweiten Halbzeit¬†dominierten wir das Spiel, erarbeiteten uns wieder viele gute Chancen, nutzten aber keine davon. So blieb es beim Spielstand von 2:2 und unserem dritten Tabellenplatz zum Saisonabschluss.

Ich denke, die gesamte Mannschaft kann auf dieses Ergebnis sehr stolz sein, ich bin es auf jeden Fall. Mit nur 24 Gegen-treffern in 8 Ligaspielen¬†stellen wir zudem die zweitbeste Abwehr der Liga, was auch eine Erw√§hnung wert ist.¬† Joe hat es geschafft, mit 33 Treffern¬†bester Torsch√ľtze¬†zu werden, Gratulation f√ľr diese tolle Leistung.

Leider schlie√üt sich damit auch f√ľr diese Saison der Kreis, die Mannschaften werden neu eingeteilt, einige Kinder werden mich leider verlassen, andere kommen neu dazu. F√ľr mich war es eine sehr sch√∂ne Erfahrung, diese Saison mit den Kindern gemeinsam zu¬†arbeiten, Erfolge zu feiern und aus Niederlagen gest√§rkt hervorgehen zu k√∂nnen.

Vielen Dank an Anne, auf die in der Abwehr immer Verlass gewesen ist, an Denise, die jede Position auf dem Feld von der Torh√ľterin bis zur St√ľrmerin ohne zu meckern √ľbernommen hat, an Joe, der mit seiner Ruhe vor dem Tor oft den Unterschied gemacht hat und sich nie f√ľr den Weg nach hinten zu schade war, an Aidan, der genau wie Denise in dieser Saison jede Position gut¬†gespielt hat, an Sjard, der sich wirklich stark entwickelt hat und oft das Tor geschossen hat, mit dem keiner mehr rechnen konnte, an Elias, der es auf der linken St√ľrmerposition nicht immer einfach hatte und trotzdem nicht aufgegeben hat, an Tim, der sich bis zum Schluss mit Joe ein enges Rennen um die Torj√§gerkanone geliefert und mit seiner starken Technik am Ball so manchen Gegner schwindlig gespielt hat.¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Ganz besonders m√∂chte ich mich bei Linus bedanken, er hatte es in dieser Saison wirklich nicht immer leicht mit mir. Es ist in der Konstellation, wenn der Papa der Trainer ist, sicher nicht leicht f√ľr das Kind. Linus hat sich als Torwart dank Kadirs Trainingseinheiten sehr gut entwickelt und die Mannschaft oft mit starken Paraden im Spiel gehalten. √úber Deine 16 Saison-treffer in den wenigen Spielen, die Du nicht als Torwart gespielt hast, freue ich mich als Trainer genauso wie als Papa. Ich denke, der Wechsel in Patricks Mannschaft und damit ein weiteres Jahr in der F-Jugend ist – genau wie f√ľr Joe und Elias – der richtige Entwicklungsschritt.

Das war es von mir, die nächste Saison kommt und damit auch wieder genug Stoff zum Schreiben.

Michael Schmidt (Trainer)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.