Auf Grund der Witterung… 

… konnte man erst sehr spät in die Vorbereitung starten. Daher kamen die beiden Spiele in der Vorbereitung gerade recht, um sich einzuspielen und in den Rhythmus für den Spielbetrieb zu kommen.

Wird mit Sicherheit ein nicht so leichtes Unterfangen. Hatte man das in so einigen Spielen mit Unterstützung der Senioren spielen können, wird es in der Rückrunde um so schwerer werden, denn für T.Müller und C. Gülzow, die den Verein in der Winterpause verließen, müssen die Positionen neu besetzt werden.

Mit dem ersten Spiel am 30.01. gegen den Reichenberger SV konnte man recht zufrieden sein und mit so manch einer Unterstützung spielte wir am Ende unentschieden 1:1 – Torschütze F. Pawlik.

Durch eine rege Trainingsbeteiligung konnten wir jedenfalls damit beginnen, die Anforderungen im taktischen Bereich trainingsmäßig zu intensivieren. Vor allem wollen wir versuchen, uns in der Abwehr eine konstante Stabilität zu erarbeiten.

Gegen SG Lichtenow/Kagel am 06.02. verschlug es einem den Atem, denn die erste Halbzeit spottete jeglicher Beschreibung,  denn vom Fußball war man weit entfernt! Dass man 1:4 zur Halbzeit hinten lag, war die Quittung dafür. Zur Halbzeit stellten wir um und spielten von da an besser. In einem nicht immer fairen Spiel konnte man das Ergebnis noch korrigieren und spielte letztlich am Ende 3:4 – Torschützen:  F.Pawlik, T.Panjas und S.Mücke.

Jetzt liegt unser Augenmerk die kommende Woche auf den Rückrundenstart. Wir hoffen natürlich, dass wir alle Spieler an Bord haben werden, um erfolgreich in die Rückrunde starten zu können!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.