Leider ist die Überaschung ncht geglĂŒckt

Der Tabellenvierte kam und wir waren klarer Ausenseiter, aber zur Überaschung aller machten die Gosener die ersten Minuten das Spiel. Mit zunehmender Spielzeit konnten die GĂ€ste aber immer mehr Druck ausĂŒben. Nach einigen tollen Paraden von Gina-Marie, die heute wieder den kranken Arne ersetzte, zappelte es dann leider im Netz und es stand 0:1 fĂŒr den Favoriten. Aber die Gosener Truppe zeigte, wie in der gesamten Saison, Moral und kam nach einem Standard zum Ausgleich durch M.Kuhn. Jetzt hatten die Gosener Blut geleckt und sofort gings wieder nach vorne und nach einem weiteren Standard machten die Gosener das 2:1 durch Calli. Jetzt war der Favorit geschockt und musste das einige Minuten verdauen, gewann dann aberimmer mehr an Ballbestiz und kam so zum verdienten Ausgleich. Jetzt kamen wir nicht wirklich mehr nach vorne und so stand es zur Halbzeit 2:5.

Die zweite HĂ€lfte ging da weiter, wo die erste endete und der Gosener Zug kam nicht mehr richtig in Fahrt. Kleine unötige Fehler und das zu spĂ€te Stören machte uns ordentlich Probleme. So kam es, wie es kommen musste, und die GĂ€ste erzielten noch einige Treffer. Gosen kam nur noch zum 3. Treffer durch Calli. Am Ende stand es 3:11 fĂŒr den Favoriten und die Gosener waren sichtlich entĂ€uscht. Aber Kopf hoch Jungs – es geht weiter.

 

Aufstellung: Gina-Marie Gastler – Tom Hengst,Noah Hanel – Willi Thiel,Julian Eckert – Moritz Kuhn,Pascal Görz,Carlo Dorn – Erik witt,Nick Ziob,

 

Tore: 1 mal M.Kuhn,2 mal Pascal Görz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.