Es reicht zurzeit nur f√ľr 1 Halbzeit gegen die Besten unserer Staffel.

Trotz der Niederlage waren wir mit der Leistung unserer Spieler zufrieden. Sie haben gekämpft und gerackert, aber mehr sollte es nicht werden. Im Gegensatz zum Hinspiel, welches wir mit 0:17 verloren, konnten wir diesmal das Spiel in der ersten Halbzeit offen halten.

Wir nahmen von der ersten Minute den Kampf an und versteckten uns nicht. Es klappten auch gute Kombinationen und wir tauchten dadurch immer öfter gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Leider konnten wir unsere Chancen nicht nutzen und wir hatten den Eindruck, dass Borussia darauf nicht eingestellt war. Borussia war nur cleverer in der ersten HZ und machte aus drei Chancen auch prompt zwei Tore. Ein Unentschieden wäre zur Halbzeitpause gerechter gewesen.

In der zweiten Halbzeit reichten bei unseren Spielern die Kr√§fte nicht mehr, um druckvoll nach vorn spielen zu k√∂nnen. Wir verloren zu leichtfertig den Ball. Die sich daraus ergebenden Chancen wurden dann konsequent von Borussia genutzt. Am Ende war der Sieg f√ľr Borussia gerecht, aber wir konnten uns deutlich besser verkaufen als beim Hinspiel.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.