Starke GĂ€ste schießen Gosen in den Keller

Nach der 2:4-Auftaktniederlage beim Frohnauer SC II, bei dem aufgrund der starken 1. HĂ€lfte auch mehr drin war, empfing man den „zweiten Anzug“ vom Berlin-Ligisten Lichtenberg 47, der – obwohl spielfrei – nur einen Ersatzspieler aus dem letzten Spiel fĂŒr die Zweite abgestellt hatte.
Gosen begann entsprechend seinen Möglichkeiten engagiert, doch die GĂ€ste hielten aufgrund ihrer Offensivkraft und guten Kombinationen voll dagegen und konnten dies – im Gegensatz zu unseren Jungs – auch in Tore ummĂŒnzen. Gosen konnte dem in der ersten HĂ€lfte nur zwei Lattentreffer entgegensetzen, was schon den großen Unterschied ausmachte. Auch im zweiten Abschnitt ließen die GĂ€ste nicht locker, spielten offensiv und kreuzten immer wieder gefĂ€hrlich vor unserem Kasten auf. In dieser Form sind sie zweifelsohne zu den heißen Aufstiegsfavoriten zu rechnen. Gosen erzwang zwar eine Reihe von EckbĂ€llen und FreistĂ¶ĂŸen in StrafraumnĂ€he, doch ZĂ€hlbares sprang dabei nicht heraus. Mit Balzer stand auch nur ein (!) Auswechselspieler zur VerfĂŒgung. Die AbgĂ€nge bzw. AusfĂ€lle von vier LeistungstrĂ€gern (Panjas und Buske nach Wernsdorf, M.Hillert 6 Monate Auslandseinsatz und Seeger unbekannt verschollen) können noch nicht verkraftet werden. An VerstĂ€rkungen wird aber weiter gearbeitet.
UnverstĂ€ndlich warum sich Braaksma in dieser Situation in der 70. Min. vor den Augen des Schieris zu einer, wenn auch „leichten“ TĂ€tlichkeit verleiten ließ und dafĂŒr mit Rot bestraft wurde. So kann er, der nĂ€chstes Wochenende vor den Traualtar muss, wenigstens seine Flitterwochen in aller Ruhe geniessen.
Von einer Krise zu sprechen wĂ€re aufgrund der noch jungen Saison verfrĂŒht, doch wenn auch die nĂ€chsten Spiele gegen den Baum gefahren werden, wird es ganz, ganz schwer, wieder aus dem Abstiegskeller zu entrinnen.

Aufstellung: Boldt – A. Moebius, Albrecht, O. Moebius, Tammaschke – Bleck, MĂŒller, Brunnert, König – Degenkolb (70. Balzer), Braaksma

Torfolge: 0:1 (8.), 0:2 (15.), 0:3 (37.), 0:4 (58.), 0:5 (69.), 0:6 (83.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.