Rums !!! Untergang beim Mahlsdorfer TOP-Team

Das tat weh! Chancenlos in allen Belangen! Was war los? Warum so hoch? Fragen ĂŒber Fragen…

Von der ersten Minute war uns der Gegner vollstĂ€ndig ĂŒberlegen. Permant drĂŒckte Mahlsdorf auf unser Tor. Gute einfache (!) und fast englisch-scharfe Ballkombinationen schĂŒtteln uns krĂ€ftig durch. Wir reagierten nur zögerlich auf die spielfreudigen Ostberliner. Wir rannten hinterher. In der ersten HZ gelang es uns vereinzelt die Abwehr zu entlasten. Auch konnten wir 1 oder 2 mal auf deren Tor schießen. Mehr aber nicht. Der Gegner ballerte pausenlos ab der „zweiten Reihe“ sowie sogar von den FlĂŒgeln die BĂ€lle auf unser Tor. Wir konnten uns bei Paul-Eric bedanken, dass es zur HZ nur 5-0 stand. In der zweiten HZ wurde es noch viel schlimmer. Anpfiff, und 2 Minuten spĂ€ter stand es 8-0 fĂŒr die Eintracht. Es wurde immer trauriger. Unsere Abwehrspieler hingen in den Seilen wie …naja egal. Wir waren in den letzten 10 Minuten nur noch Papp – Statisten – Mahlsdorf hat uns sicherlich wie TraineingshĂŒtchen empfunden.

Sicherlich hat uns unser DauerlĂ€ufer und Zweikampfspezialist Eric gefehlt, aber eine Entschuldigung ist dies nicht. Sicherlich ist die Eintracht als Tabellenerster einer der besten F -Teams der Stadt! Sicherlich dĂŒrfen wir nicht vergessen, das wir ab der Winterpause in einer Meisterstaffel spielen. Sicherlich sollte man aber nicht so hoch verlieren!!!

Wir haben dieses Spiel direkt nach dem Spiel im Kreis ausgewertet. Die Mannschaft reagierte viel besser als nach Niederlagen vor einigen Wochen. Es wurde nicht geweint, gebockt oder Ă€hnliches. Beim Team war zu spĂŒren – wir haben zusammen verloren und die Meinung aller war – wir werden wieder aufstehen!

Sicher ist, dass wir den eingeschlagenen spielorientierten Weg nicht verlassen werden. Schnelles Paßspiel, Mut zur Offensive, Pressing – mit den altbewĂ€hrten Tugenden kommen wir zurĂŒck.

NÀchste Woche wird es bei den Hallenmeistern aus Neuenhagen erneut schwer. Aber wir versuchen es.

Denkt dran Kinder: „Lieber 1 mal 13-0 verlieren, als 13 mal 1-0“ …und ich zahl 5 EUR ins Schweindl.

GlĂŒckwunsch an unsere Zweite F, die mit dem tollen 2-2 im Derby gegen Friedrichhagen die Gosener Nachwuchsfahne hochhalten.

Werse & Ecki

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.