3 Punkte im Sack und gut!


Wenn man nach dem Papier ging, wĂ€re kein Sieg alles andere als eine EnttĂ€uschung gewesen. Aber es war ein hartes StĂŒck Arbeit wie es sich heraus stellte. Trainer Brunnert stellte viel um, Panjas ĂŒbernahm die Spielmacherposition von Seeger (krank) hinter den Spitzen, Albrecht und Buske bildeten die „Staubsaugerfunktion“ vor der Abwehr, A. Möbius rĂŒckte auf die linke Verteidigerposition. Man lag standesgemĂ€ĂŸ wieder sehr frĂŒh mit 1:0 hinten, aber die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Mit einigen schönen herausgespielten SpielzĂŒgen gelang schließlich C. König der verdiente FĂŒhrungstreffer, ein Foulelfmeter der Gastgeber fĂŒhrte zum 2:2 Halbzeitstand! Nach der Pause war es spielerisch sicher nicht das schönste Spiel, aber sehr effektiv. Eine wieder mal geschlossene Mannschaftsleistung (es geht auch ohne Meckern) brachte uns diesen verdienten Sieg ein!

NĂ€chstes Wochenende gastiert die 1. Mannschaft von Galatasaray bei den Gosenern, bei einem Sieg könnte man mit einem bescheidenen Schmunzeln einmal die Tabelle betrachten und von einem sehr guten Saisonstart sprechen, und dabei den Abstand zu den AbstiegsrĂ€ngen weiter vergrĂ¶ĂŸern!

Aufstellung (von rechts nach links): Baeyer – Tammaschke, Brunnert, A. Möbius – Albrecht, Buske – P. MĂŒller, Panjas, C. König (75. Leigsring) – M. Hillert, Braaksma (65. Geissler)

Tore: 1:0 (18.), 1:1 (19.) P. MĂŒller [Einzelleistung], 1:2 (27.) C. König [P. MĂŒller], 2:2 (44.), 2:3 (49.) Panjas [P. MĂŒller], 2:4 (85.) Panjas [M. Hillert], 3:4 (86.), 3:5 (90.) Panjas [Seeger]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.