Strittiger Ausgang

Sehr unglücklich, auch unfair, verliert Gosen-Rahnsdorf dieses Spiel gegen Johannisthal.

Bleiben wir bei den Fakten:

Gosen-Rahnsdorf ist in der 1. Halbzeit das bessere Team. Nach gutem Pressing gegen den Ball erarbeiten sie sich mehrere Möglichkeiten. In einer Strafraumszene wird Justin im Strafraum zu Fall gebracht. Er selbst wird von Außenstehenden jedoch beraten auf den Elfmeter zu verzichten. Einige Minuten später eine ähnliche Situation, diesmal stößt der Johannisthaler Torwart Philip zu Boden. Zusätzlich sieht der Keeper die Rote Karte. Johannisthal wechselt im Anschluß einen Keeper ein, jedoch keinen Feldspieler aus. So spielen sie 20 Minuten unberechtigt zu elft weiter. Erst in der Halbzeit bemerken wir den klaren Regelverstoß und reklamieren diesen.

Mit 10 Feldspielern spielt Johannisthal in der zweiten Hälfte deutlich stärker. Gosen-Rahnsdorf kommt vollkommen aus dem Tritt und generiert mit individuellen Fehlern zwei Gegentore.

Insgesamt ein ärgerliches Szenario.  Das Gosen-Rahnsdorfer

Fairplay wurde vom Johannisthaler Trainerstab bewußt mit Füssen getreten.

Traurig!

Gosen-Rahnsdorf wird sich intern über die weiteren Schritte, d.h., ob ein Einspruch eingelegt werden soll, abstimmen.

Tore: 1x Eric Görres, 1x Philip Trawczynski


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.