Kein König

BSC Marzahn II ist immer ein unangehmer Gegener, das war uns im Vorfeld schon bewusst.

Leider hatte man mit N.Brunnert und P.M√ľller gleich zwei Leistungstr√§ger, die angeschlagen in die Partie gehen mu√üten. Diesmal stellte man das Spielsytem auf ein 3-2-3-2 um. Man wollte damit vor der Abwehr f√ľr mehr Stabilit√§t sorgen. Marschroute war klar: Drei Punkte wurden verlangt, um auch selber wieder Selbstvertrauen zu tanken! Man merkte mit dem Anpfiff, dass es an diesem Tage sehr schwer werden wird. Daher versuchten wir immer nach Balleroberung den Ball lang zuschlagen, um ihn vom eigenen Tor wegzuhalten. Problem war nur, dass die Abwehrspieler vom BSC Marzahn sehr gro√ü waren und wir die B√§lle postwendend zur√ľck bekamen, und von Fu√üball war weit und breit nichts zu sehen. Ein D.Ollendorf, der vor der Abwehr spielte, r√§umte sehr gut ab und war k√∂rperlich pr√§sent.

In der Vorwärtsbewegung, wenn man rausspielen wollte, schenkte man schnell wieder die Bälle her und machte sich so das Leben schwer.

17. Minute Elfmeter, den Jens H√ľlsebus zum 1: 0 verwandelte.

Das sollte uns etwas Ruhe bringen, tat¬īs aber nicht. Durch Fehler brachten wir Marzahn immer wieder ins Spiel. Aus so einer Situation kurz vor der Halbzeit kassierte man den Ausgleich.

Auch das noch, bei N.Brunnert ging¬īs nicht mehr weiter in Halbzeit zwei.

Guter Rat war jetzt teuer, aber die Mannschaft hatte die passende Antwort und wollte auf ein 4-4-2 umstellen. Gesagt und getan, aber mit der Bef√ľrchtung sich erst finden zu m√ľssen, ging¬īs in H√§lfte 2.

48. Minute Рein gelungener Angriff brachte das 2:1. Vom Anstoß weg und  im Gegezug mußte man prompt wieder den Ausgleich hinnehmem, wobei T.Kersting im Vorfeld dies hätte verhindern können.

Wie vermutet dauerte es auch 15 Minuten, bis wir endlich anfingen Fu√üball zu spielen an diesen Tage. Jetzt machte T.Kersting in der 69. Minute seine Sache besser und hielt uns mit guter Parade im Spiel! Im Blickpunkt Christoper K√∂nig, diesmal nicht als Torsch√ľtze aber f√ľr die Mannnschaft wichtig, der immer zwei Gegenspieler an sich band und dadurch viele Standards f√ľr uns rausholte. 77. Minute der 2.Strafsto√ü – vorher h√§tte Christoper K√∂nig schon zwei weitere zugesprochen bekommen m√ľssen – den wieder Jens H√ľlsebus zum 3:2 verwandelte. Jetzt wurde die Gangart h√§rter. Immer wieder Unterbrechungen durch den Schiedsrichter und die Minuten verstrichen. Um Ruhe und Zeit rauszuholen, wollte man in den Schlu√üminuten wechseln, aber der Ball wollte einfach nicht ins Aus. Dazu kam, dass der Schieri dies nicht zur Kenntnis nahm. In der 88. Min. nun endlich der f√§llige Wechsel. Andre Hennig kam und mit der 2. Aktion erk√§mpfte er sich den Ball an der Strafraumgrenze und mit etwas Gl√ľck kam der Ball zu Peter M√ľller, der v√∂llig freistehend den Ball im Tor unterbrachte. Deckel drauf, aber mehr auch nicht. Es zeigt, dass wir noch nicht am Ende sind und uns immer wieder im Training verbessern m√ľssen. Auch dieses Mal hat es sich gezeigt, dass jeder Spieler f√ľr diese Mannschaft wichtig ist!

 

Alle gekämpft und am Ende die drei Punkte eingefahren.

 

 

 

Aufstellung

Tobias Kersting

 

Max Brandtner      Norman Brunnert      Marcel Albrecht


David Ollendorf ¬† ¬†¬† Peter M√ľller (C)

 

Mathias Zimmermann      Robert Krahn       Oliver Braaksma


Christoper K√∂nig Jens H√ľlsebus

 

 

Auswechslungen:

Min.

F√ľr Spieler/Name

Einwechslung Spieler

46

Norman Brunnert

Gregor Wicklein

88

Mathias Zimmermann

Andre Henning


 

 

Nicht zum Einsatz kamen: Marco Van-G√ľlpen, Sebastian M√ľcke

 

 

Torfolge/Torsch√ľtze:

Min

E.G

Nr./Name

Nr./Name

Min

E.G

Nr./Name

Nr./Name

17.

1 : 0

Jens H√ľlsebus

Strafstoßtor

 

 

:

 

 

40

1 : 1

 

 

 

:

 

 

48

1 : 2

Jens H√ľlsebus

 

 

:

 

 

49

2 : 2

 

 

 

:

 

 

77

2 : 3

Jens H√ľlsebus

Strafstoßtor

 

 

:

 

 

89

2 : 4

Peter M√ľller

 

 

:

 

 

 

:

 

 

 

:

 

 

 

Besondere Vorkommnisse:

41. min Gelbe Karte

Norman Brunnert

43. min Gelbe Karte

Peter M√ľller

54. min Gelbe Karte

David Ollendorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.