Unfassbar! – in jeder Hinsicht..

Kaderprobleme – das Thema der Saison und des Vereins war heute endgültig auch bei uns zu Gast.

Das Auswärtsspiel wurde letztlich mit nur zehn Spielern bestritten und es stand fest, dass wir sowieso nichts mehr zu verlieren hatten. Wir konnten also nur gewinnen.. also im übertragenen Sinn. Mit einer 3-4-2-Aufstellung versuchten wir unser Bestes und das hieß überraschender Weise Druck auf Gegner und Ball, gutes Stellungsspiel und Abfangen in der Abwehr, Torchancen. Trotz der Extra-Schritte, die jeder Spieler heute gehen musste, konnten wir prima gegen- und mithalten. Die ersten beiden Gegentore waren wieder unglücklich, doch die Gosener Köpfe hingen nur kurz. Und obwohl wir danach am Drücker waren und ein Anschlußtor kurz vor der Pause verdient hätten, war es der Gegner, dem der Treffer gelang.

In der Pause zeigten sich die Jungs selber überrascht, wie gut es doch spielerisch läuft und allen wurde auch klar, was mit wenigstens einem Spieler mehr hier zu holen gewesen wäre.

Die Jungs machten weiter und belohnten sich nach der Pause mit einem tollen Heber über den Torwart. Hier war doch noch was drin, das spürte man. Denn nach einem erneuten Gegentreffer verkürzten wir den Abstand wieder und das nur, weil wir energisch nachsetzten. Danach folgte leider eine schwere Verletzung unseres Kapitäns, der nun auch noch raus musste und die restliche Hinrunde ausfällt. Wie schwer dieser Verlust im Mittelfeld war und sein wird, zeigte die verbleibende Spielzeit. Trotz eigener Torchancen war die Ordnung in Mittelfeld und Abwehr zu 9t nicht mehr zu halten. Wir schafften es nicht, den Ball hinten rauszuschlagen und so kassierten wir kurz vor Ende noch zwei bittere Tore, die wie alle anderen vermeidbar und nur durch kleine Fehler entstanden waren.

Unter allen Umständen eine ganz bittere Niederlage, vor allem wenn man weiß, dass man mit voller Mannschaft spielerisch überlegen gewesen wäre!

 

Paul – an dieser Stelle nochmals Gute Besserung!

 

 

Mit dabei: Leo – Max, Niklas, Charlie – Dustin, Felix, Paul (C), Steven – Phillip, Maxi

Wechsler: wären ein Traum gewesen!

 

1:0    10`

2:0    18` Foulelfmeter

3:0    35`

————–

3:1    38` Phillip

4:1    42`

4:2    50` Phillip

5:2    65`

6:2    69`


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.